Produktion TV

Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, eigenständig alle Produktionsschritte einer journalistischen TV-Produktion mit Erfolg zu absolvieren. Lernziel ist es dabei nicht, aus den Studierenden perfekte Fernsehjournalist:innen zu machen, sondern durch die Produktion ein Verständnis für die Produktionsbedingungen und die inhaltlichen und technischen Rahmenbedingungen im TV zu entwickeln, um diese dann unter medienwirtschaftlichen Gesichtspunkten in der Praxis beurteilen zu können. Einen formalen Rahmen für die Umsetzung des jeweiligen Themas gibt es nicht. Alles Genres sind möglich.

 

  • Einführung in die Kameraarbeit
  • Licht
  • Ton
  • Einführung in den Schnitt
  • Gestaltung und Bildführung
  • Treatment, Storyboard und Drehbuch
  • Kalkulation und Produktion

 

In der Veranstaltung "Konzeption" werden die Inhalte erarbeitet. In der dazugehörigen Veranstaltung "Realisation" werden die Inhalte filmisch umgesetzt.

 

Wie immer in den MW-Produktionen verfolgen die Filme einen "echtes Ziel" zusammen mit echten Kooperationspartnern. Die jeweiligen Themen werden bei der Informationsveranstaltung "Produktionen" zu Semesterbeginn bekannt gegeben. Dazu erfolgt eine separate Information.

 

Die Lehrveranstaltung ist als ganztägige Lehrveranstaltung konzipiert. Es wird daher dringend empfohlen, am gleichen Tag der Produktion keine andere Lehrveranstaltung zu belegen.

 

Grundlegende Informationen zur Veranstaltung und zum Belegungsverfahren erhalten Sie zu Beginn des Semesters. Bitte auf die entsprechenden Terminhinweise achten.

 

Auf dem YouTube-Channel von dem Studiengang Medienwirtschaft können Sie sich die bisheren Produktionen anschauen.