Produktion Audio

Die Studierenden können nach Abschluss des Moduls im Umfeld eines technisch umfassend ausgestatteten Tonstudios eine eigene Tonproduktion konzipieren und realisieren. Durch die Erarbeitung in Gruppen erweitern die Studierenden ihre Teamfähigkeit und erwerben die Kompetenz, sich in einer Gruppe selbstständig zu organisieren. Die Studierenden können Ziel- und Wertbestimmung einer Tonproduktion erarbeiten und definieren, Information zu Genre und Inhalt recherchieren, darstellen, diskutieren und kommunizieren.

 

Nach Abschluss des Moduls verfügen die Teilnehmer:innen über die Kompetenz, eine Produktion zu planen, Aufnahmetechniken zielgerecht einzusetzen, Aufnahme und Bearbeitung von Tonmaterial mit Audiosoftware gestalterisch und technisch vorzunehmen wie auch Mischungen und Endbearbeitungen zu erstellen.

 

Die Studierenden lernen, Entscheidungen im Team zu diskutieren und im Dialog zu produktangemessenen und verantwortbaren Entscheidungen zu finden, mit externen Partnern zu kommunizieren und kooperieren (wie z.B. Autoren, Musiker, Sprecher, Schauspieler, Techniker, Auftraggeber, Produktionspartner, Sponsoren), rechtliche, wirtschaftliche und ethische Aspekte einzubeziehen sowie mit Stress und Termindruck umzugehen.

 

Die Studierenden besitzen nach Abschluss des Moduls Schlüsselkompetenzen insbesondere zur kommunikativen Kompetenz, zur Stressresistenz sowie zur Team- und Konfliktfähigkeit.

 

Auf dem YouTube Channel von Medienwirtschaft können Sie sich Beispiele der Produktion Audio ansehen.