Logo der HdM
Druck&Medien Awards 2020 04. November 2020

Doppelsieg für die HdM

Gleich zwei Auszeichnungen konnte die Hochschule der Medien (HdM) bei den diesjährigen Druck&Medien Awards abräumen. Die Gewinner wurden am 4. November 2020 von der Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft veröffentlicht. In der Kategorie "Der Heidelberg Award - Student/in oder Studentengruppe des Jahres“ hat das Projekt "Speckel" Gold und das Projekt "Tierpostkarten mit OMVI“ Silber eingeheimst. Die Überreichung des Awards erfolgt virtuell, sobald die Trophäen und Urkunden produziert wurden.

Zur Detailansicht Die Postkarten werden mit der OVMI-Technik bedruckt, wodurch der Schimmer-Effekt erzeugt wird (Fotos: Projektteams). - Zur Detailansicht
Die Postkarten werden mit der OVMI-Technik bedruckt, wodurch der Schimmer-Effekt erzeugt wird (Fotos: Projektteams).
Zur Detailansicht Das Team der Tierpostkarten mit OMVI-Technik - Zur Detailansicht
Das Team der Tierpostkarten mit OMVI-Technik
Zur Detailansicht Das Team von Speckel - Zur Detailansicht
Das Team von Speckel
Zur Detailansicht Speckel ist eine Kombination aus Spielen und Bierdeckeln. - Zur Detailansicht
Speckel ist eine Kombination aus Spielen und Bierdeckeln.

[innen_gruppespeckel.jpg]Weltweit werden täglich über 20 Millionen Bierdeckel verbraucht. Sie sind normalerweise ein Alltagsgegenstand, der nicht beachtet wird. Die Deckel dienen meist nur als Untersetzer für Getränke oder auch als Werbeträger für verschiedenste Firmen. Doch zehn Studierende aus den HdM-Studiengängen Druck und Medientechnologie und Deutsch-Chinesischer Studiengang Druck- und Medientechnologie haben im Rahmen des Technologischen Praktikums Siebdruck gemeinsam mit den Unternehmen Katz GmbH & Co KG in Weisenbach und VARTA Microbattery, Ellwangen dem Bierdeckel eine neue Bedeutung zukommen lassen: Ihr  "Speckel", zusammengesetzt aus den Worten "Spiel" und "Deckel", ist ein veredelter und elektrifizierter Bierdeckel mit integrierten Spielen. Die Vorderseite des Deckels ist beispielsweise mit einer Zielscheibe und LEDs bestückt. Trifft [innen_speckel.jpg]eine Münze ins Schwarze der Zielscheibe, leuchten die LEDs mit Hilfe einer integrierten Knopfzelle auf. Auf der Rückseite des Pappdeckels sind Teile einer Stuttgart-Karte per Siebdruck aufgetragen, die mit mehreren Bierdeckeln gemeinsam zu einer ganzen Stuttgart-Karte zusammengesetzt werden können. Alle Spiele sind dafür gedacht, mit einfachen Hilfsmitteln wie etwa einer Münze, einem Kronkorken oder einem Würfel gespielt werden zu können. Betreut wurde die Gruppe von Prof. Dr. Gunter Hübner und Bernhard Michl.

Schimmernde Meeresbewohner per Postkarte versenden

[innen_gruppepostkarten.jpg]Mit den "Tierpostkarten mit OMVI" hat das neunköpfige HdM-Studententeam, ebenfalls betreut von den Prof. Dr. Gunter Hübner und Bernhard Michl auch den zweiten Preis in der Kategorie "Student/in oder Studentengruppe des Jahres" des Druck&Medien Awards 2020 gewonnen. Bei dem Projekt hatten sich Studierende aus den Studiengängen Print Media Technologies sowie Druck und Medientechnologie im Wintersemester 2019/2020 im Rahmen des "Advanced Lab Screen Printing" mit besonderen Effektdrucken beschäftigt. Im Fokus stand dabei die "Optically Variable Magnetic Inks-Technik" (OMVI), die gerne für Sicherheitsdrucke eingesetzt wird. Mit dieser und anderen Effektdrucken wurden Postkarten mit Tiermotiven aus der Meereswelt erstellt. [Postkarte_innen.jpg]Um eine verdruckbare Paste zu erhalten, haben die Studierenden die speziellen magnetischen Pigmente in UV-härtende Klarlacke eingerührt und mit Magneten experimentiert. Durch die Ausrichtung der magnetischen Pigmente werden die optischen Schimmer-Effekte erzielt. Da jeder Druck mit den Magneten manuell behandelt wurde, ist jedes Exemplar einzigartig. Das Motiv der Schildkröte wurde außerdem  im 3D-Druck "zum Fliegen" gebracht. Dazu wurden die Flossen der Schildkröte per Kurbelantrieb bewegt oder sogar mit einem Elektromotor betrieben.

Über den Award

Die von der Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft veranstalteten und seit 2005 jährlich verliehenen "Druck&Medien Awards" sind die bedeutendste Auszeichnung der deutschen Druckindustrie. Sie wird in 25 verschiedenen Kategorien vergeben und zeichnet herausragende Printprodukte und die dahinterstehenden Kompetenzen, Betriebe und Personen der Druck- und Medienbranche aus. Die sonst als Gala organisierte Preisverleiehung konnte in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie nicht wie geplant am 22. Oktober 2020 in Berlin stattfinden. Sobald die Trophäen und Urkunden angefertigt sind, werden mit den Gewinnern und den Preisüberreichern der Sponsorpartner Termine für eine virtuelle Preisverleihung vereinbart. Unterhaltsame "Unboxing-Videos" mit den Preisträgern sind geplant.


Startseitenbild: druckawards.de / Andreas Schwarz

Carolin Hilleke

Kontakt

Name:
Prof. Dr.-Ing. Gunter Hübner  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Studiengang:
Print Media Technologies (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
178, Nobelstraße 10 (Technikbau)
Telefon:
0711 8923-2144
E-Mail:
huebner@hdm-stuttgart.de
Name:
Bernhard Michl  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Techn. Angestellter
Studiengang:
Print Media Technologies (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Druck und Medien
Raum:
095a, Nobelstraße 10 (Technikbau)
Telefon:
0711 8923-2153
E-Mail:
michl@hdm-stuttgart.de

Diesen Beitrag kommentieren (Kommentar erscheint auf dieser Seite)

Ihr Kommentar



Ansprechpartner


Bewerbung







Prof. Dr. Nicolai Schädel
Studiendekan WING

Wirtschaftsingenieur Studium



Spotlights


PMM-Studium

Studenten über Ihr Studium


Studiengangvideo

Studiengangvideo


Print Media Future Day

Print Media Future Day


Druckindustrie 4.0

Druckindustrie 4.0

Termine

© Hochschule der Medien 2021 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz