DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Workflow Symposium 2019

Workflow Symposium  |  7. November 2019  |  Programm

zurück zur Startseite

zur Anmeldung

9:00

Check-in mit Erfrischungen

     

9:30

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

 

 

Prof. Dr. Edmund Ihler

Dekan Fakultät Druck- und Medien

Hochschule der Medien

 

 

Prof. Armin Weichmann

Studiengang Print Media Technologies

Hochschule der Medien

9:40

Begrüßung durch die CIP4 Organisation

 

 

Henny van Esch

DirectorOptimus Group Limited

CEO, CIP4 Organization

9:50

Quo vadis Druckindustrie

 

 

Dr. Rainer Prosi
Chief Technical Officer
CIP4 Organization

 

Ein Überblick über den Standard-Zoo in der Druckindustrie - Was machen eigentlich CIP4 und ISO? Wo liegen deren Gemeinsamkeiten und wo unterscheiden Sie sich. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für mich als Drucker, Entwickler, Hard- oder Softwarelieferant.

10:30

Industrielle Print Produktion mit JDF / JMF; Workflow Design made by Müller Martini

 

 

Andreas Aplien
Produktmanager Workflow
Müller Martini Druckverarbeitungs-Systeme AG

 

Möglichkeiten der Produktionssteuerung aus der Weiterverarbeitung heraus bis in die Vorstufe. Oder: Warum nicht das Pferd von hinten aufzäumen?

11:10

Kaffeepause

     

11:40

Grundlagen und Ziele der Print Procurement Arbeitsgruppe

 

 

Andreas Storms
COO
CloudLab Sales & Management GmbH

 

Automatisierte Bestellungen im Internet mit PrintTalk und XJDF
Ein „Standard“ kann nur ein „Standard“ werden, wenn er genutzt wird. Dies soll mit dem neuen ICS wesentlich erleichtert werden.
Es wird eruiert welche Vorteile es bietet sich an Standards zu halten und wie dies in der Praxis umgesetzt werden kann.

12:20

Wie Ihr Unternehmen von Kodaks Cloud Services und Professional Services profitieren kann.

 

 

Beatrice Lässig
Regional Sales Manager – DACH

Kodak Software Division

 

 

Michael Oetjen
Professional Service Consultant – DACH
Kodak Software Division

 

Anhand von Praxisbeispielen wird gezeigt, wie Fertigungsprozesse unter Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen mittels Automatisierung und Vernetzung effizienter und sicherer gestaltet werden können.
Lernen Sie wie Beilagen einfach, schnell und sicher in der Vorstufe produziert werden und wie die Druckplanung im Etikettenbereich automatisiert werden kann.

13:00

Mittagessen

     

14:00

Reise in die Zukunft – Ein Roadtrip durch das Quality Monitoring mit XJDF, CusQC und MisQC

 

 

Stefan Spengler
Geschäftsführer
impakt-medien GmbH & Co. KG

 

Wie können wir durch den Paradigmenwechsel von XJDF mit CusQC und MisQC profitieren?
Eine Potential-Analyse aus der Sicht einer kleinen Softwareschmiede.

14:40

ERP-Software-Integration - Die Verknüpfung von Vertrieb und Produktion zum optimiertem Verfahrensablauf

 

 

Robert Hartmann

Business Development Manager

Dataline NV

 

Praxisbeispiel aus einer Offset, Digital und Großformat Druckerei: Die vollständig automatisierte Ansteuerung des Auftragsprozesses - Aus dem WebPortal zur kontrollierten Produktionsdatei. (Mit Video Rundgang)
Dynamische (Web-) Kalkulation ohne Kenntnisse des Druckprozesses.

15:20

Kaffeepause

     

15:50

Best Practise Bericht „Digitale Transformation bei colordruck Baiersbronn

 

 

Artur Wall

Project Manager Workflow & Production

colordruck Baiersbronn W. Mack GmbH & Co. KG

 

 

Martin Klein

CEO

ctrl-s GmbH

 
Im Zuge der digitale Transformation wurden in Druckereien häufig proprietäre Systeme entwickelt. Die Anbieter von Standard-Software für die Druckindustrie hatten die Trends zu immer kleineren Losgrößen und Mass-Customization verschlafen. colordruck Baiersbronn nutzt zur Automatisierung hinter dem Portal designyourpackaging Symphony Workflow Manager, eine der ersten Softwares, die auf einer standardisierten Plattform flexible und editierbare Workflows aufsetzt und vorhandene Hard- und Softwares integriert. colordruck Baiersbronn beschreitet den eigenen und skalierbaren Weg zur Smart Factory. Artur Wall berichtet von seinen Erfahrungen als Projektleiter bei der Umsetzung dieses Vorhabens.
 

16:30

Effiziente Projektplanung bei der Neuimplementierung von integrierten Softwaremodulen

 

 

Oliver Böhringer

Betriebsleiter

Karl Elser Druck GmbH

 

 

Matthias Höhl

Produktmanager Prinect Business Manager

Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH

 

Anwenderbericht Neueinführung MIS und Anbindung an Produktionsworkflow.                    
Die Einführung eines neuen kaufmännischen Systems ist für viele Druckbetriebe eine große Herausforderung.  Fundierte Projektplanung und maßgeschneiderte Einführungs- und Trainingskonzepte helfen diese zu minimieren. Erfahren Sie von einem Anwender, wie man diese Herausforderungen bewältigt und wie effiziente und automatisiere Abläufe mit einem neuen MIS erreicht werden können.

17:10

Offizielles Ende der Veranstaltung

     

17:30

Stammtisch

zurück zur Startseite

zur Anmeldung

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren