DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Workflow Symposium 2018

Workflow Symposium  |  15. November 2018  |  Programm

zurück zur Startseite

zur Anmeldung

9:00

Check-in mit Erfrischungen

     

9:30

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

 

 

Prof. Dr. Edmund Ihler

Dekan Fakultät Druck- und Medien

Hochschule der Medien

9:40

Begrüßung durch die CIP4 Organisation

 

 

Henny van Esch

DirectorOptimus Group Limited

CEO, CIP4 Organization

9:50

Praxis, Erfahrungen und nächste Schritte mit XJDF und Print 4.0

 

 

Dr. Rainer Prosi
Chief Technical Officer
CIP4 Organization

 

Einführung in XJDF – was sind die Vorteile gegenüber JDF und weiteren Technologien.
Welche Erfahrungen gibt es in der Praxis mit dem neuen XJDF Format?
Für welche Anwendungsfälle eignet sich XJDF besonders und welche technischen Neuerungen gibt es?

10:30

Mehr Transparenz in Ihrer Druckerei.
Prinect Smart BI unterstützt Daten zu visualisieren und besser zu verstehen.

 

 

Reiner Bachthaler
Produkt Manager MIS Software
Heidelberger Druckmaschinen AG

 

Die Menge der Daten, die Unternehmen sammeln werden immer größer.
Daten helfen bei der Optimierung bestehender oder dienen zur  Kreation neuer Geschäftsmodelle.
Verbesserung der Workflow-Integration durch intelligente Analyse von Daten aus unterschiedlichen Quellen.

11:10

Kaffeepause

     

11:40

Wie trägt Color Management zu einem effizienten Workflow bei?

 

 

Fabian Ziegler
Produktmanager
GMG GmbH & Co. KG

 

Color Management optimiert nicht nur die farbliche Anmutung von Druckergebnissen. Gleichzeitig hilft ein automatisiertes Color Management dabei, den Workflow innerhalb einer Druckerei effizienter zu gestalten und Prozesssicherheit zu gewährleisten.
Gewinnen Sie einen Eindruck darüber, wie automatisiertes Color Management einen Mehrwert liefern kann.

12:20

Es war einmal ein Preflight ...

 

 

Dietrich von Seggern
Geschäftsführer
Callas Software GmbH

 

Moderne Fertigungsprozesse vor und nach dem Druck sind durch Automatisiserung gekennzeichnet, PDF ist dabei Produktionsmaterial und Datenträger für die Produktionssteuerung zugleich. Der Vortrag beschreibt die sich wandelnden Anforderungen an die PDF Verarbeitung aus der Perspektive eines Anbieters für PDF Automtisierung.

13:00

Mittagessen

     

14:00

Ghent Workgroup – Sense or nonsense of Standardization in print

 

 

David van Driessche
GWG Excecutive Director
FourPees CTO

 

Soon after the standardization efforts by the ISO which lead to the PDF/X standard, the Ghent Workgroup was founded to work around practical standardization for specific market segments. Why was this group founded and what’s the added value that it added? Does it still add the same value today? What role does a standardization group play? What’s the effect on the industry? This session will look at the history of the Ghent Workgroup and at where the group stands today. But it will also focus on the exact role of the group and where the biggest challenges still lie.

14:40

Digitalisierte Materialprozesse – der Mehrwert

 

 

Alex Sturzenegger
Geschäftsführer
Printplus AG

 

Lagerhaltung bindet Kapital und belegt Lagerfläche. Ein optimierter Materialprozess reduziert die Lagerhaltung und stellt die Verfügbarkeit für die Produktion sicher. Erleben Sie, wie die digitale Integration der Lieferanten den Printplus DRUCK-Anwender unterstützt und entlastet.

15:20

Kaffeepause

     

15:50

Cloud solutions and automation

 

 

Manfred Elchlepp
Consultant Commercial Software, Region DECHSEE
Agfa NV – Zweigniederlassung Deutschland

 
Cloud-basierendes Workflowmanagement hält Einzug in die Printproduktion.
Automatisierung durch Vernetzung der Produktionssteuerung beschleunigt Prozesse und steigert die Effizienz. 
Agfa Graphics zeigt und erklärt Praxisbeispiele.
 

16:30

Mehr Aufträge und mehr Umsatz mit Automatisierung

 

 

Jörg Hunsche
Market Development Manager
HP Deutschland GmbH

 

 

Sabi Paska
Solution Consultant Commercial DACH
HP Deutschland GmbH

 

Die Berücksichtigung von Kosteneffizienz und Einhaltung kurzer Lieferzeiten erfordert automatisierte Prozesse zur Bewältigung vieler Aufträge in kleinen Mengen, bis zur Auflage-1. Die Flexibilität einer Workflow Lösungen ist entscheident für den Grad der Automatisierung und die Akzeptanz der Mitarbeiter, von der Auftragsannahme bis zum Versand. Davon hängt der Erfolg und Umsatz im Online-Print Business ab.

17:10

Offizielles Ende der Veranstaltung

     

17:30

Stammtisch

zurück zur Startseite

zur Anmeldung

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren