Portalbeitrag

Potenzial von digitalen Sprachassistenten bei der Reiseplanung

 

Der Best Paper Award für Studierende und Professoren an der Fakultät III Information und Kommunikation fand im Wintersemester 2019/2020 wieder statt. 

Forschungsfragen werden nicht nur in den Forschungsgruppen der HdM bearbeitet, sondern auch direkt mit in Lehrveranstaltungen integriert. Studierende können so erste Erfahrungen mit Angewandter Forschung sammeln. Um die oft interessanten Erkenntnisse aus diesen Veranstaltungen auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, waren Studierende zusammen mit ihren Professoren aufgerufen, für den Best Paper Award 2014 ein wissenschaftliches Paper zu verfassen. Die Inhalte der jeweiligen Papers sollten von den Studierenden aufbereitet und niedergeschrieben werden. Die Professoren hatten als Koautoren eine betreuende Rolle.

Florian Ebber, Marc Klenk, Professor Dr. Martin Engstler und Professor Dr. Christoph Kunz aus dem Studiengang Wirtschaftsinformatik haben beim Best Paper Award 2019 den ersten Preis gewonnen.

 

Zusammenfassung des Beitrags

Das Ziel dieses Papers ist die Identifikation von Erfolgsfaktoren zur Gestaltung des Einsatzes von digitalen Sprachassistenten bei der Reiseplanung. Hierfür wird zunächst eine Customer Journey mithilfe eines Referenzprozesses aus dem Tourismus für die Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft definiert. Auf dieser Basis erfolgt die Konzeption von verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der digitalen Sprachassistenten. Diese beschränken sich dabei auf den Prozess der Flugbuchung für das Kundensegment von Kleinfamilien. Dabei sind sowohl die neue Art der Interaktion sowie die Erfassung von situationsspezifischen und kundenspezi- fischen Informationen die zentralen Erfolgsfaktoren. Demnach können aufgrund von Personalisierung sowie einer Zeitersparnis für den Kunden positive Nutzererlebnisse geschaffen werden. Des Weiteren werden kritische Erfolgsfaktoren benannt, welche in aufbauenden Forschungsarbeiten detaillierter zu analysieren sind. Letztlich bleibt festzuhalten, dass der Einsatz von digitalen Sprachassistenten in der Reiseplanung empfohlen wird, da eine durchgängige positive Customer Experience geschaffen werden kann.

 

 



Autoren

Name:
Prof. Dr. Martin Engstler  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
Kreativwirtschaft, Dienstleistungsmanagement, Innovationsmanagement, Projektmanagement, Change Management
Funktion:
Studiendekan Wirtschaftsinformatik (Master), Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Bachelor, 7 Semester) , Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Bachelor, 7 Semester, Zulassung bis SS 2014)
Lehrgebiet:
Dienstleistungsmanagement, Organisation, Projektmanagement, Innovationsmanagement, Change Management, Kreativwirtschaft
Studiengang:
Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Bachelor, 7 Semester, Zulassung bis SS 2014)
Fakultät:
Fakultät Information und Kommunikation
Raum:
I208, Nobelstraße 8 (Nobelstraße 8)
Telefon:
0711 8923-3172
Martin Engstler

Name:
Florian Ebbert
Name:
Marc Klenk
Name:
Prof. Dr. Christoph Kunz  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
  • User Experience Innovation: Anwenderzentrierten Innovation und Konzeption digitaler Produkte und Services zur Realisierung durchgängiger Kundenerlebnisse
  • Visualytics: Intelligente Kombination von Data Analytics und Artificial Intelligence mit Informationsvisualisierungen
  • Voice User Interfaces und digitale Assistenten: Anwendungsfallforschung und natürliche Mensch-Technik Interaktion
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
Digital Product Design:
  • User Experience Design
  • Projektmanagement in der digitalen Produktentwicklung
  • Web Technologie
Studiengang:
Wirtschaftsinformatik und digitale Medien (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Information und Kommunikation
Raum:
I208, Nobelstraße 8 (Nobelstraße 8)
Telefon:
0711 8923-3157
Christoph Kunz

Eingetragen von

Name:
Prof. Dr. Judith Papadopoulos  Elektronische Visitenkarte


Mehr zu diesem Autor