Logo der HdM
Veranstaltungsbeschreibung

34117 Modellierung und Simulation 2

Zuletzt geändert:25.09.2017 / von Carlsburg
EDV-Nr:34117
Studiengänge:
Dozent:
Sprache: Deutsch
Art: V
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 3
Workload: Vorlesung: 15 Termine zu je 2 SWS = 22.5 Zeitstunden
Vor- und Nachbereitung: 45 Zeitstunden
Prüfungsvorbereitung: 22.5 Zeitstunden
Gesamter Zeitaufwand (Workload): 90 Zeitstunden
Prüfungsform: MP
Bemerkung zur Veranstaltung: Änd. lt. SPO-Ausschusssitzung v. 28.10.09 ab WS 09/10: BZ: Modellierung und Simulation 1 oder gleichwertige Kenntnisse.
Formale Zulassungsvoraussetzungen: laut SPO
Setzt inhaltliche Vorkenntnisse entsprechend folgender Module / Lehrveranstaltungen voraus: 34114 Modellierung und Simulation 1
Veranstaltung ist Basiswissen für folgende Module / Lehrveranstaltungen: Momentan sind keine Veranstaltungen im Angebot, die auf dieser Veranstaltung aufbauen.
   
Beschreibung: Die Vorlesung Modellierung und Simulation 2 setzt die entsprechende Vorlesung fort.

Wichtige Modellier- und Simulationstechniken werden besprochen und zum Teil in praktischen Übungen implementiert. Folgende Inhalte sind geplant:

  • Einführung in Simulation
    • Differentialgleichungen in der Computergraphik und deren numerische Lösungsansätze
  • Kollisionsdetektion
  • Partikelsysteme
  • Starrkörpersimulation
  • Modellierung und Simulation von deformierbaren Materialien
  • Simulation von Flüssigkeiten, Rauch, Haaren und Fell
  • Motion Capture
    • Aufnahme, Aufbereitung und retargeting
  • Motion Control
    • Komponenten, Bauweisen und Steuerung Einsatzmöglichkeiten
Im Rahmen dieser Vorlesung werden Übungen angeboten. Die Einzelheiten des Übungsbetriebs werden zu Beginn der Vorlesung besprochen.
Lernziele: Die Studierenden erwerben und vertiefen ihre Kenntnisse in der Simulation und Animation von Objekten in virtuellen Szenen. Dabei werden sowohl die Kenntnisse der Algorithmen für Starrkörper und deformierbare Objekte erworben. Die Studierenden sind anschliessend in der Lage, die erworbenen Kenntnisse in Produktionen algorithmisch umzusetzen. Der Student wird in die Verwendung von Motion-Capture und Motion-Control Systemen eingeführt und kann die an der Hochschule zur Verfügung stehende Systeme bedienen. Durch die Vorlesung gewinnt der Studierende Kenntnisse zur Erweiterung der Funktionalität dieser Systeme sowie die Fähigkeit, seine Aufgaben eigenverantwortlich umzusetzen und die Arbeitsergebnisse zu vertreten.
Literatur: Farin: Curves and Surfaces for Computer Aided Geometric Design
Foley, van Dam: Computer Graphics, Principles and Practice.
Hoschek, Lasser: Fundamentals of Computer Aided Geometric Design
Klein, Strasser, Encarnacao: Graphische Datenverarbeitung I und II
SIGGRAPH Tutorials: physically based modeling, clothmodeling, motion capture


Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: keine
© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login Sitepartner der Hochschule