DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Modul Printsimulation

Modul:182459 Printsimulation (Wahlpflichtmodul im Hauptstudium), Schwerpunkte: alle
Modulverantwortlicher:Prof. Dr.-Ing. Detlef Hartmann
ECTS-min./max.: 4 / 4
Workload: Die Summe der Workloads beträgt 122 Zeitstunden.
Modulprüfung: MP
Kompetenzprofil
Lernergebnisse:Die Studierenden verfügen über ein breites und fundiertes Grundlagenwissen über die Bedienung und Funktionsweise von Offset-Druckmaschinen in den Verfahrensvarianten Bogendruck (sheetfed) und Rollendruck (heatset). Sie kennen Produkte, Prozesse und die jeweiligen Qualitätsmerkmale ihrer Disziplin und können sie beschreiben. Weiterhin beherrschen sie die für die Steuerung des Druckprozesses relevanten Grundlagen und Methoden. Damit sind sie zur Anwendung wissenschaftlicher Grundlagen, Identifikation, Analyse und Lösung von Problemen im Druckprozess unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten befähigt. Im Rahmen der Qualitätsbeurteilung und Fehleranalyse können die Absolventen fundierte Urteile über Druckqualität und Produktionsfehler abgeben, Positionen und Problemlösungen formulieren und sowohl gegenüber Fachleuten wie Laien argumentativ verteidigen. Sie sind aufgrund der eigenständig zu erbringenden Studienleistungen imstande, eigenständig, verantwortungsbewusst, zielgerichtet, termingerecht und kostenbewußt zu handeln.
Weitere Angaben einblenden
Voraussetzung für dieses Modul: -
Dieses Modul ist Voraussetzung für:-
beinhaltet folgende Lehrveranstaltung(-en):
EDV-Nr Lehrveranstaltung Art  SWS  ECTS  Prüfungsform
182459a Printsimulation I - 2 2
182459b Printsimulation II - 2 2
* kennzeichnet Prüfungsvorleistungen
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren