DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Veranstaltungsbeschreibung

113411a Design Patterns

Zuletzt geändert:05.11.2018 / Kriha
EDV-Nr:113411a
Studiengänge: Druck- und Medientechnologie / Digital Publishing (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Design Patterns in Semester 3 4 6 7
Häufigkeit: nur SS
Medieninformatik (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Design Patterns in Semester 3 4 6 7
Häufigkeit: nur SS
Mobile Medien (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Design Patterns in Semester 4 6 7
Häufigkeit: nur SS
Print-Media-Management (Bachelor, 7 Semester), Prüfungsleistung im Modul Design Patterns in Semester 3 4 6 7
Häufigkeit: nur SS
Dozent: Prof. Walter Kriha
Sprache: Deutsch und Englisch
Art: V, Ü
Umfang: 4 SWS
ECTS-Punkte: 6
Workload: 6 ECTS oder 180 Stunden. Selbständiges Erarbeiten von Vorträgen zu Einzelpatterns sowie Systeme von Patterns, Schriftliche Aufbereitung. Erarbeitung von Architekturmustern. Finden eigener Pattern, Modellierung und Verteidigung.
Prüfungsform:
Beschreibung: Das Seminar richtet sich nicht nur an Software-Entwickler. Ziel ist die Kompetenz mit Lösungsmustern in den verschiedensten Gebieten umgehen zu können, sie zu entdecken, analysieren und anzuwenden. Diese Anwendung kann im Verbund bis hin zur Entwicklung ganzer Lösungsarchitekturen führen. Das Seminar beinhaltet Basispatterns, architectural Patterns und schliesslich Pattern Systems. Die Patterns stammen auch aus Bereichen ausserhalb der Software-Entwicklung wie z.B. soziale Organisation oder Spiele. Teilnehmer lernen es selbst Pattern zu entwickeln und Source Code anhand von Pattern zu verstehen. Jedes Pattern muss präsentiert werden vor größerem Publikum mit dem Ziel, dass die Studierenden lernen, wie Inhalte attraktiv und erfolgreich vermittelt werden können. Die Studierenden wählen die Pattern eigenverantwortlich aus. Die Präsentationen können in Gruppen erfolgen, wenn es sich um ein großeres Pattern handelt. Im Anschluss an Präsentationen erfolgt eine intensive Diskussion der Inhalte im Plenum. Die Behandlung von Lösungsmustern führt bei den Studierenden zur Fähigkeit, unbekannten Problemen mit einem Satz bekannter Lösungsmuster begegnen zu können. Die Veranstaltung aktiviert die Studierenden, indem die Präsentation der Inhalte auf sie verlagert wird. Gerade durch die Nicht-Software Pattern erfährt die Veranstaltung öfters eine ungewohnte Relevanz und Intensität, wenn Studierende die Struktur von Prozessen schlagartig durch das Erkennen des jeweiligen Lösungsmusters erkennen und die gesellschaftliche Relevanz des Ganzen sichtbar wird. Beispiele sind Muster der Depression, des Mobbings oder aus der Politik.
Literatur: Literaturangaben sind bei den Seminarunterlagen auf dem Internet. Siehe Internetquellen.

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: seminar notes and discussions on design patterns and architectures: http://www.kriha.de/krihaorg/designpatterns.html A pattern catalog: http://www.kriha.de/krihaorg/patterncatalog.html
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren