DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

88 Prozent der Studieninteressenten bewarben sich

Studienbeginn für Bachelor-Studenten an der Hochschule der Medien Stuttgart: Fast 3500 Bewerbungen zum Studienbeginn im Wintersemester

Am 4. Oktober 2004 nehmen 521 junge Menschen ihr Studium an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) auf. Alle haben sich in einem der elf Bachelor-Studiengänge der Hochschule der Medien eingeschrieben. Die Medien-Hochschule hatte ihr Studienangebot zum Wintersemester 2004/2005 als eine der ersten Hochschulen Baden-Württembergs hausweit auf das Studienmodell mit den international anerkannten Abschluss-Graden Bachelor und Master umgestellt.

Zur Detailansicht Erstsemester im voll besetzten Audimax

Erstsemester im voll besetzten Audimax

Um 10 Uhr werden die neuen Studenten, die "Küken", von HdM-Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel begrüßt. Auch die Dekane der Fachbereiche und die Studiengangsleiter heißen die Erstsemester willkommen. Der Unabhängige Studierendenausschuss (UStA) hat für die neuen Kommilitonen eine Orientierungshilfe im Hochschul-Alltag, das "Küken-ABC", vorbereitet. Am 6. und 7. Oktober folgen die "Kükenführung" und das "Kükenfrühstück". Bei der Führung lernen die Neuen Räume, Labore und Hörsäle kennen, beim Frühstück können sie Kontakte zu ihren Mitstudenten knüpfen.

Insgesamt hatten sich knapp 3500 junge Menschen um einen der Anfängerstudienplätze an der Hochschule der Medien beworben. Die meisten Bewerbungen gingen für Audiovisuelle Medien (640), Medienwirtschaft (607), Werbung und Marktkommunikation (540) sowie Informationsdesign (364) ein. Zwischen zehn und 27 junge Menschen interessierten sich für einen Studienplatz.

Für das Angebot Informationsdesign war der höchste Zuwachs zu verzeichnen: Fast doppelt so viele Bewerber wie im Jahr zuvor wollten Informationsdesign studieren (plus 95 Prozent). Der Studiengang zählt zu den jüngsten Angeboten der Medien-Hochschule. Er wurde zum Wintersemester 2001/2002 als Bachelor-Studiengang eingerichtet. Die ersten Studenten schließen ihr Studium in Kürze ab.

Mit dem Interesse der Bewerber ist Rektor Schlegel mehr als zufrieden. "Wir haben unser Studienangebot neu ausgerichtet und freuen uns, dass so viele jungen Menschen der Ausbildung unseres Hauses ihr Vertrauen schenken und auf die Qualität der Lehre setzen." Alle Studiengänge der Hochschule seien wie bereits in den Semestern zuvor gut ausgebucht, so Schlegel weiter.

Insgesamt bewarben sich etwa 150 Interessenten mehr um einen Studienplatz an der HdM als zum Wintersemester 2002/2003 (3347). Im Vergleich zum Wintersemester 2003/2004 (3921) wollten 425 junge Menschen weniger an der Medien-Hochschule studieren. 2003 hatte die HdM die bisher höchsten Bewerberzahlen seit Bestehen zu verzeichnen. Die Rekordmarke sei vor allem auf das 100-Jahr-Jubiläum der Hochschule und die zahlreichen damit verbundenen Veranstaltungen und Projekte zurückzuführen, vermutet Schlegel.

88 Prozent aller Bewerbungen (3087) gingen elektronisch ein. "Dieser Service wird hervorragend angenommen", freut sich Rektor Schlegel. Die Online-Bewerbung minimiere den Zeitaufwand für die Bearbeitung der Unterlagen an der Hochschule, sodass Bewerber sehr viel schneller einen Bescheid über die Zulassung zum Studium erhielten. Seit Sommersemester 2004 bietet die HdM Studieninteressenten die Möglichkeit, sich vom heimischen PC aus um einen Studienplatz zu bewerben. Damals hatten sich bereits zwei Drittel der Studieninteressenten online um einen Studienplatz beworben.

VERÖFFENTLICHT AM

01. Oktober 2004

KONTAKT

Kerstin Lauer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon0711 685 8388 oder 685 2804

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren