DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

HdM-Galerie

Barbara Padron Hernandez stellt aus

Am 20. April 2005 war es wieder soweit. Um 17 Uhr wurde die zweite Ausstellung im Rahmen der HdM-Galerie eröffnet. Zu sehen gibt es Bilder der kubanischen Malerin Barbara Padron Hernandez. Bis zum ersten 1. Juni 2005 sind ihre Arbeiten im Foyer der Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, ausgestellt.

Zur Detailansicht Ausstellung im Foyer der HdM

Ausstellung im Foyer der HdM

Zur Detailansicht Prof. Susanne Mayer bei der Ausstellungseröffnung

Prof. Susanne Mayer bei der Ausstellungseröffnung

Professor Dr. Uwe Schlegel, Rektor der Hochschule der Medien Stuttgart, begrüßt die Gäste. Anschließend führt Susanne Mayer, Professorin im Studiengang Audiovisuelle Medien und Initiatorin der HdM-Galerie, die Künstlerin ein. Begleitet wird die Vernissage mit kubanisch-amerikanisch-zeitgenössischer Musik von Barbara Padron Hernandez und ihrer Band.

Die Künstlerin zeigt an der Hochschule der Medien große, farblich und qualitativ hochwertige Digitaldrucke, die aus kleinen, malerischen Computer-Scribbles hergestellt wurden. "In diesem Prozess wird die Konvergenz von künstlerischer Gestaltung und Computertechnologie an unserer Hochschule sichtbar", freut sich Susanne Mayer. Die in einem schlichten Programm gemalten Bilder scheinen roh, grob aufgelöst, aber intensiv und gleichzeitig sanft in Ausdruck und Farbigkeit. Sehend und fühlend erfährt der Betrachter in den Motiven, was junge und jung gebliebene Menschen im Herzen immer wieder betrifft, wie Leichtigkeit und Schwere des Lebens aufeinander treffen, wie Freude, Leidenschaft und Passion zusammen wirken.

Barbara Padron Hernandez, geboren 1981 in Pinar del Rio/Kuba, etwa 200 Kilometer westlich von Havanna, studiert an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Sie experimentiert mit konventionellen Arbeitsweisen und digitaler Technik. Durch die konsequente Reduktion der technischen Möglichkeiten und die Anwendung einfacher Programme ohne Zeichentableaus oder andere Eingabehilfen bringt sie ihre Ideen direkt zu Papier. Im Sommer 2002 hatte Padron Hernandez ihre erste Ausstellung in der Kunsthalle Kornwestheim.

Die zweite Leidenschaft der Künstlerin gilt der Musik: Mit 13 Jahren stand sie zum ersten Mal auf der Bühne, mit 17 war sie bereits ein bekanntes Nachwuchstalent mit Aussichten auf Erfolg im kubanischen Showbusiness. Im April 2000 zog die junge Kubanerin nach Stuttgart. Beim Stuttgarter Label Pulver Records erschien im Spätsommer 2002 ihre erste Single "Toca me", die in den deutschen Clubcharts auf Platz Eins landete.

Die erste Ausstellung im Rahmen der HdM-Galerie mit Fotos von Klaus P. Müller fand im Juni 2004 statt.

VERÖFFENTLICHT AM

18. April 2005

KONTAKT

Prof. Susanne Mayer, Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon0711 685 8427

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die HdM-Galerie

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.barbara-padron-hernandez.de
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren