DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

4Design

Hochschule der Medien Stuttgart goes New York

Vier Design- und Medienhochschulen aus Baden-Württemberg, darunter die Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), eröffnen am 22. April 2005 ein gemeinsames Verbindungsbüro in New York. Unter dem Label "4Design - Universites of Design and Media" teilen sie sich für drei Jahre eine Anlaufstelle in den USA.

Hochschule der Medien Stuttgart

Hochschule der Medien Stuttgart

"Dabei geht es uns vor allem um den Aufbau von Netzwerken mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft", erklärt HdM-Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel. Die direkte Präsenz vor Ort sei aber auch eine Chance, hoch qualifizierte amerikanische Studenten und Wissenschaftler für Studium, Forschung und Lehre in Stuttgart zu begeistern. Außerdem zeige die Eröffnung der Außenstelle, dass sich die HdM als international ausgerichtete Hochschule verstehe, erklärt Schlegel. Im Oktober 2004 hatte sie als eine der ersten Hochschulen Baden-Württembergs ihr Studienangebot reformiert und hausweit auf das internationale Bachelor- und Mastermodell umgestellt.

Neben der HdM gehören die Hochschulen Konstanz und Pforzheim sowie die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd zu den "4Design"-Partnern. Die Eröffnung des Verbindungsbüros findet am 22. April statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht eine Podiumsdiskussion über die Auswirkungen des europäischen "Bologna-Prozesses" auf die transatlantische Hochschulzusammenarbeit. Eine HdM-Delegation mit Rektor Schlegel reist zur Büroeröffnung nach New York.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hatte das Projekt Anfang 2004 ausgeschrieben. Dem DAAD stehen im "German House", dem Sitz des deutschen Generalkonsulats und der deutschen UNO-Mission unweit des UNO-Gebäudes, zehn Büroräume zur Verfügung, die er ausgewählten Hochschul-Konsortien und Wissenschafts-Einrichtungen mietfrei zur Verfügung stellt.

Verbindungsbüros eröffnen auch Hochschulen einzelner Regionen (Brandenburg, Hessen, Ruhrgebiet), sieben Fachhochschulen sowie zwei "Uni-Tandems" (Freie Universität Berlin / Ludwig-Maximilians-Universität München und Humboldt-Universität Berlin / Universität Leipzig).

VERÖFFENTLICHT AM

21. April 2005

KONTAKT

Kerstin Lauer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon0711 685 8388

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren