DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Studierende stellen ihre Arbeiten vor

MediaNight an der Hochschule der Medien

Was passiert nachts in den Karparten, wenn sich das Pfeifen des Windes mit dem Heulen der Wölfe mischt? Oder wie ergeht es Anna und Thorsten, wenn sie nicht wie befohlen den Hangar aufräumen und stattdessen den Jungfernflug mit der brandneuen Chartermaschine SchnellAir A3080 in Leichtbauweise wagen?

Zur Detailansicht Günstig reisen mit "5Seats - drive together"

Günstig reisen mit "5Seats - drive together"

Zur Detailansicht "Dance the Cranko": Musikvideo zu Ehren des Choreographen

"Dance the Cranko": Musikvideo zu Ehren des Choreographen

Zur Detailansicht Abschlussfilm "Aufwärmphase"

Abschlussfilm "Aufwärmphase"

Antworten darauf erhalten Besucher der MediaNight an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM). Dort sind die beiden Computeranimationen am 28. Juni 2007 zu sehen. Ab 18:00 Uhr präsentieren Studierende verschiedener Studiengänge der Öffentlichkeit, an welchen Projekten sie im Sommersemester 2007 gearbeitet haben.

Studienberatung, kreative und alltagstaugliche Anwendungen

Die Bandbreite der rund 60 Arbeiten reicht von künstlerisch-kreativen Projekten bis hin zu alltagstauglichen Industrieanwendungen. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen. Bis 21 Uhr wird eine Beratung rund um die Studiengänge der HdM angeboten.

Vorgestellt wird unter anderem die hochschulinterne Mitfahrzentrale "5Seats - drive together", die Medieninformatiker als günstige Reisemöglichkeit für ihre Kommilitonen entwickelt haben. Premiere feiert auch der Abschlussfilm "Aufwärmphase", in dem die Gäste einer Obdachloseneinrichtung beschließen, einen "Imagefilm" für ihr Haus zu drehen, um Geldgeber zu akquirieren. Zu Ehren des Choreographen und Begründers des "Stuttgarter Ballettwunder", John Cranko, entstand das Musikvideo "Dance the Cranko". Es zeigt prominente Stuttgarter beim Tanzen einer eigens für das Video konzipierten Choreographie. Sie wird im Sommer 2007 in zahlreichen Stuttgarter Tanzschulen zu erlernen sein und bei verschiedenen Open-Air-Events aufgeführt.

Wo die Geschicke von Hip-Hop-Künstlern wie Freundeskreis, Massive Töne oder Afrob gesteuert wurden, beschreibt eine Dokumentation über das ehemalige Radio-Barth-Gebäude in Stuttgart. Heute treffen sich dort Geschäftsleute zum Afterwork-Cocktail, früher war es das Zentrum für kreative Medienfirmen und der Szene-Treffpunkt für musikinteressierte Jugendliche.

Wie eine Stadt vor der Flut zu retten ist, können Spieler in "Die Stadt Noah" ausprobieren. Sie dürfen in die Rolle von Sophie Faber schlüpfen und als Dammpolizistin Hilfe leisten. Ob Mitschüler sich eventuell für ein solches Computerspiel interessieren, können junge MediaNight-Gäste auf der Online-Plattform "SchoolSplash" herausfinden. Sie wurde entwickelt, um Termine und Schularbeiten zu verwalten, den neuen Schultratsch zu erfahren oder Fotos auszutauschen.

Musik von der HdM-Band und Organisation in Eigenregie

Um die musikalische Unterhaltung kümmern sich die Mitglieder der HdM-Band - Studenten, Mitarbeiter und Professoren – live und vor Ort in verschiedenen Formationen.

Die MediaNight wird jedes Semester von Studierenden der Hochschule in Eigenregie organisiert. Sie findet in der Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart statt. Weitere Informationen zum Programm stehen unter www.hdm-stuttgart.de/medianight.

VERÖFFENTLICHT AM

27. Juni 2007

KONTAKT

Kerstin Lauer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon0711 8923 2020
E-Mail presse@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren