DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Einweihung am 30. April

Neue Maschine für angehende Druck- und Verpackungsingenieure

Studierende der Druck- und Verpackungsstudiengänge der Hochschule der Medien dürfen sich freuen: Sie können künftig eine Druckmaschine Genius 52UV von KBA-Metronic nutzen und einsetzen. Diese jüngste HdM-Investition wird in einer Feierstunde am 30. April 2009 um 9.30 Uhr an der HdM, Nobelstr. 10, Raum 056, dem Studienbetrieb übergeben.

Zur Faltschachtelmaschine gesellt sich die Genius (Fotos: HdM Stuttgart/Cichowicz)

Zur Faltschachtelmaschine gesellt sich die Genius (Fotos: HdM Stuttgart/Cichowicz)

Eine Spritzgussmaschine steht ebenfalls zur Verfügung

Eine Spritzgussmaschine steht ebenfalls zur Verfügung

Nach Grußworten von Professor Dr. Wolfgang Faigle, Prorektor für Forschung und Internationale Angelegenheiten der HdM, diskutieren Experten aus der Druckindustrie in mehreren Fachvorträgen die derzeitige und künftige Entwicklung des Verpackungsdrucks. Josef Sutter von der Farbenfabrik Michael Huber in München referiert über UV-Farben im Verpackungsdruck und beleuchtet sowohl ihre Anwendungsmöglichkeiten als auch deren Grenzen. Referenten der Cartondruck AG in Obersulm beschäftigen sich mit UV-Farben in der Verpackungsproduktion sowie mit Wünschen und Erwartungen der Abpacker an den Packmittelhersteller im UV-Verpackungsdruck. Anschließend präsentiert Professor Dr. Matthias Franz, Leiter des Zentrums für Verpackungsdruck und Verarbeitungstechnik (ZVV) der HdM, die Maschine und ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Zentrum  für Verpackungsdruck und Verarbeitungstechnik (ZVV)

Die HdM hat das ZVV im November 2008 eingerichtet. Es beschäftigt sich mit dem Bogenoffset und Veredelungstechniken sowie mit der Verarbeitungstechnik der Packstoffe und den daraus resultierenden Wechselwirkungen zwischen Packstoff, Verpackungsmaschine und Packgut. Auch betriebswirtschaftliche und ökologische Fragestellungen sind ein Thema: Nachwachsende und bioabbaubare Werkstoffe in der Verpackungstechnik, ihr Einsatz und die damit verbundenen Probleme in Verarbeitungstechnik und Verpackungsdruck zählen zu den Arbeitsgebieten.

Interessenten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Um Anmeldung bis zum 27. April 2009 per E-Mail (krumbach@hdm-stuttgart.de) wird gebeten. 

VERÖFFENTLICHT AM

28. April 2009

KONTAKT

Prof. Dr.-Ing. Matthias Franz

Verpackungstechnik

Telefon: 0711 8923-2117

E-Mail: franz@hdm-stuttgart.de

Jürgen Krumbach

Verpackungstechnik

Telefon: 0711 8923-2148

E-Mail: krumbach@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren