DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

MediaNight an der HdM

Straßenmusik, Politik und ein hungernder Klaus

Studenten stellen ihre Projektarbeiten vor

Wie kommt die Petersilie in die Suppe? Und warum brauchen Kommissare auch mal eine Currywurst? Das erfahren Besucher der MediaNight am 2. Juli 2009 ab 18 Uhr an der HdM in dem Theaterstück "Klaus hat Hunger".

Der Film "Alles Gute, Carlos" des Studiengangs Audiovisuelle Medien

Der Film "Alles Gute, Carlos" des Studiengangs Audiovisuelle Medien

Lucys Naturstunde des Masterstudiengangs Elektronische Medien

Lucys Naturstunde des Masterstudiengangs Elektronische Medien

Das "Body Movement Dictionary" des Studiengangs Medieninformatik

Das "Body Movement Dictionary" des Studiengangs Medieninformatik

In den sechs selbst entwickelten Kurzgeschichten der HdM-Theatergruppe sehen die Zuschauer ein Feuerwerk der Missverständnisse im menschlichen Miteinander. Doch damit nicht genug. Auf der MediaNight stellen Studierende der HdM aus nahezu allen Studiengängen jedes Semester Projekte vor, die während der vergangenen sechs Monate entstanden sind.

Buntes Programm zum Zuschauen, Anhören und Mitmachen

So können die Besucher dieses Mal erfahren, wie das Leben als Straßenmusiker ist. In dem Radiofeature des Masterstudiengangs Elektronische Medien hören sie den Unterschied zwischen Künstlern und weniger begabten Musikern. Auch beim Projekt „beyond vision" von Studierenden und Absolventen der HdM steht die Musik im Mittelpunkt. „Beyond vision" verfolgt das anspruchsvolle Ziel, einen Meilenstein im Genre Videokonzert zu setzen. Zusammen mit dem Stuttgarter Kammerorchester entstand eine Symbiose aus Musik und Film, in der das Unsichtbare hörbar wird.

Die Macher der diesjährigen MEDIA LOUNGE, einer Live-Fernsehtalkrunde, widmeten sich hingegen dem etwas ernsteren Thema „Inszenierung der Politik". HdM-Studenten aus verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen haben hierfür Videobeiträge produziert. Von der Politik geht es weiter zur Gesellschaft. „Begegnung auf Augenhöhe" - diesem Credo hat sich das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart e.V. verschrieben. Wie lebendig und mit welcher Selbstverständlichkeit der Kulturaustausch stattfindet, spiegelt der Imagefilm des Studiengangs Medienwirtschaft über das Deutsch-Türkische Forum wieder. Mit grobem Humor, stilvoller Blamage oder geschickt eingesetzten Genre-Klischees zieht dagegen bei der „HdM Improshow" eine bunte Truppe aus, mittels der Kunst des Improvisationstheaters das Publikum zu erobern. 5- bis 10-minütige Spiele, lassen mit Hilfe der Vorgaben aus dem Publikum, immer neue und spannende Szenen entstehen.

Projekte aus nahezu allen Studiengängen

Darüber hinaus werden wieder einmal Klassiker der Verpackungsgeschichte originell verfremdet und zum Verkauf angeboten. Der Name Suffifee lässt dieses Mal einiges erahnen. Ob die Besucher richtig liegen, erfahren sie am Stand der Verpackungstechniker. „WI.Ese" - unter diesem Namen präsentieren sich die Studiengänge E-Services und Wirtschaftsinformatik etwa mit multimedialen Fragebögen oder virtuellen Rundgängen. Das genaue Programm der Präsentationen wird allerdings noch nicht verraten. Außerdem sind die Werber mit der 17. Ausgabe ihrer Studiengangszeitschrift point vertreten. Im Mittelpunkt steht dabei die Rezession. Point liefert Portraits und Antworten auf Fragen, wie verschiedene Typen ihren Weg durch die Krise finden und wie deren Haltung zur Werbung ist.

Daneben präsentiert der Studiengang Print-Media-Managment die neue Ausgabe der Zeitschrift „PMMinsight", in der die HdM und der Studiengang Print-Media-Management vorgestellt werden und der Weg ins Berufleben zukünftiger Medienmanager aufgezeigt wird. Außerdem stellen Studenten aus dem Studiengang Mediapublishing die halbjährlich erscheinende Zeitung „MEDIAkompakt" vor. Passend zum Superwahljahr 2009 lautet der Schwerpunkt „Politik und Medien".

Organisiert in Eigenregie

Die Besucher erwarten zudem Illusionen im Siebruck, Computerspieldemonstrationen und interaktive Anwendungen zum selber Ausprobieren. Studieninteressierte können sich von 18 bis 19.30 Uhr beraten lassen. Für Unterhaltung sorgt die HdM-Band mit verschiedenen Formationen aus Studenten, Mitarbeitern und Professoren.

Die MediaNight wird von Studierenden der Hochschule in Eigenregie organisiert. Sie findet jedes Semester in der Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart statt. Rund 60 Arbeiten aus verschiedenen Studiengängen der HdM sind zu sehen. Ihre Bandbreite reicht von künstlerisch-kreativen Projekten bis hin zu alltagstauglichen Industrieanwendungen. Der Eintritt ist frei.

Andrea Simone Reckziegel

VERÖFFENTLICHT AM

17. Juni 2009

KONTAKT

Kerstin Lauer

Hochschulkommunikation

Telefon: 0711 8923-2020

E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren