DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Tagung in Stuttgart

Ganz Ohr! Hörmedien für Kinder

Der Hörmedienmarkt für Kinder wird immer größer und unübersichtli­cher. Obwohl es Empfehlungslisten und Auszeichnungen für Kinderhör­medien gibt, die Hinweise zu qualitätsvollen Produktionen geben, fehlt es doch an einer grundlegenden Orientierung, was Qualität von Kinder­hörmedien auszeichnet.

Für Eltern, pädagogische Fachkräfte oder Bibl­iothekspersonal stellt sich die Frage, wie sich die Qualität von Hörme­dien für Kinder beurteilen lässt. Denn Zuhören ist die Grundlage für die Sprach- und Leseentwicklung bei Kindern und der Großteil der Kinder nutzt Hörmedien. Qualitätskriterien beziehen sich nicht nur auf die Inhalte, sondern vor allem auf die mediale Umsetzung, die entschei­dend zum Anregungspotenzial von Hörmedien für Kinder beiträgt.

Qualität und praktische Umsetzung von Konzepten

Deshalb steht die Frage nach der Qualität von Hörmedien im Zentrum der Tagung „Ganz Ohr! Hörmedien für Kinder". Sie findet am 23. Februar 2010 in der Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, statt. Pädagogen, Medienproduzenten, Verlagsvertreter und Wissenschaftler diskutieren Fragen der Qualität und Konzepte des Einsatzes von Hörmedien in der Arbeit mit Kindern. Besonderes Augenmerk wird auf die praktische Umsetzung von Konzepten für den pädagogischen Einsatz gelegt. Begleitend zur Tagung wird eine kleine Ausstellung zu historischen Kinderhörmedien präsentiert.

Die Tagung richtet sich an Pädagogen, Multiplikatoren, Medien­schaffende, Wissenschaftler und alle an Hörbildung für Kinder Interessierte. Die Teilnahmegebebühr beträgt 25 Euro (10 Euro für Studierende).

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK) der Hochschule der Medien, der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg, dem Evangelischen Medienhaus GmbH Stuttgart, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) und dem Südwestrundfunk (SWR). Sie wird von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) gefördert.

Informationen zum Programm und Anmeldung stehen unter http://www.hdm-stuttgart.de/ifak/veranstaltungen bereit.

VERÖFFENTLICHT AM

26. Januar 2010

KONTAKT

Prof. Dr. Richard Stang

Informationswissenschaften

Telefon: 0711 8923-3174

E-Mail: stang@hdm-stuttgart.de

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren