DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Kurzmeldung

HdM-Student erreicht Finale bei Glossenwettbewerb

Mit seiner Glosse "Goodbye, US-Zeitungen" hat es Marco Ramic bis ins Finale beim Glossenwettbewerb "Der Segen 09" geschafft. Der "Segen" würdigt die beste Nachrichtenglosse des Jahres, also einen kurzen Text, der ein nachrichtliches Thema möglichst zielsicher und lustig verarbeitet.

Gegen die Konkurrenz von Financial Times Deutschland, Die Zeit und Bayerischer Rundfunk konnte sich Marco Ramic zwar nicht durchsetzen. Aber unter den Finalisten zu sein bei 115 Einsendungen, ist ein beachtlicher Erfolg für den Studenten aus dem Studiengang Informationsdesign. Er hatte die Glosse über das Zeitungssterben in den USA im Rahmen der Lehrveranstaltung "Convergent Journalism" (Leitung: Prof. Dr. Wibke Weber) geschrieben und veröffentlicht auf redaktionzukunft.de. Marco Ramic schreibt dort regelmäßig Glossen für den Blog "Querschüsse".

Den "Segen 09" erhielt Zeit-Redakteur Tillmann Prüfer für seine Glosse über den Diderot-Effekt, veröffentlicht in der Financial Times Deutschland. Die Auszeichnung durch den glossendienst ist mit 500 Euro und einer begeisterten Email dotiert. Jurypräsident war Martin Sonneborn (Titanic-Mitherausgeber, Leiter des Satireressorts bei Spiegel Online), ihm zur Seite saßen Susanne Berkenheger und Klaus Ungerer vom glossendienst.

Die Glosse von Marco Ramic finden Sie unter http://www.redaktionzukunft.de/beitrag.html?beitrag_ID=274.

VERÖFFENTLICHT AM

06. Mai 2010

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

ARCHIV

Studium Kurzmeldung Kurzmeldungen
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren