DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

MediaNight an der HdM

Mit Zukunftsvisionen und Leidenschaft

Studenten stellen ihre Semesterarbeiten vor

Mit einer Smartphone-Applikation einen Tag lang Gott spielen? Schon heute das Buch der Zukunft in Händen halten? Oder im Jahr 2742 mit einem Touristenraumschiff durch das Weltall fliegen? Wer diese oder andere spannende Visionen genauer ergründen möchte, ist auf der MediaNight am 1. Juli 2010 genau richtig.

MediaNight 2010

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Das Plakat zur MediaNight

Das Plakat zur MediaNight

Der Animationsfilm "Cubism"

Der Animationsfilm "Cubism"

Denn ab 18 Uhr zeigen die künftigen Medienmacher der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart der Öffentlichkeit, an welchen Projekten sie im Sommersemester gearbeitet haben. Die Bandbreite der über 90 Arbeiten reicht von künstlerisch-kreativen Projekten und Produktionen bis hin zu alltagstauglichen Industrieanwendungen. Der Eintritt ist frei.

Zuschauen, Ausprobieren und Staunen

Modernste technische Effekte, Kurz- und Dokumentarfilme, Animationen, Hör- und Computerspiele, Software-Entwicklungen, interaktive und mobile Anwendungen erwarten die Besucher im aufwändig dekorierten Foyer der HdM. Der Studiengang Medieninformatik stellt mehrere Kurzfilme vor, darunter auch "Heilig's Blechle". Der computeranimierte Film erzählt die Geschichte eines schwäbischen Rentners, dessen größte Leidenschaft es ist, sein Automobil zu pflegen - was ihn jedoch einige Nerven kostet. Benutzerfreundliche Oberflächen wie etwa eine interaktive Multitouch-Applikation, mit der man durch simple Gesten multimediale Mindmaps erstellen kann, können bei den Studierenden des Studiengangs Informationsdesign genauer erkundet werden.

Projekte aus nahezu allen Studiengängen

Gäste der MediaNight können sich unter anderem bei einem Hüpfspiel ausprobieren, das über Drucksensoren und Lichtschranken gesteuert wird. In einem Animationsfilm geht es um einen nichts sagenden quadratischen Raum und einen kleinen schwarzen Würfel, der mehr kann, als man denkt. Wer mitten in Stuttgart einmal Lust auf einen Cocktail hat, kann sich mit der mobilen Anwendung „LaCarte" informieren. Die Verpackungstechniker überraschen mit einer Eigenkreation zum Thema Kaviar. Nach dem Schmökern in den neuen Ausgaben der Studiengangsmagazine „point" und „PMMInsight" oder in der Studiengangszeitung MEDIAkompakt, können sich die Besucher auch musikalisch verwöhnen lassen. Das Musikvideo für die Stuttgarter Band "The Jerks" ist zu sehen, im Tonstudio werden die Ergebnisse aus den Studioproduktionen Ton vorgestellt und eine Musikdokumentation zeigt, wie mitreißend der Rhythmus Indiens sein kann.

Rasanz, Ballgefühl und Leidenschaft

Passend zur Fußball-WM haben sich einige studentische Projekte auch dem runden Leder gewidmet. In einem Dokumentarfilm über blinde Fußballspieler erfahren die Zuschauer mehr über ihre Schicksale, über das Überwinden von Grenzen und die Liebe zum Sport. Ausschnitte aus der 90-minütigen Live-on-tape-Sendung „HerzRasen - Eckige Geschichten rund um den Fußball" werden präsentiert. Die „Fankurve", ein Portal für Stuttgarter Fußballfans, das in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung entstand, wird ebenfalls vorgestellt. Auch Fußballmythen wie der oft zitierte „Bayerndusel" wurden von Studierenden auf Basis einer Datenbank auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft.

Für Unterhaltung sorgt die HdM-Band mit verschiedenen Formationen aus Studenten, Mitarbeitern und Professoren. Von 18 bis 20 Uhr wird eine Studienberatung angeboten.

Die MediaNight findet jedes Semester statt. Informationen zum Programm stehen unter http://www.hdm-stuttgart.de/medianight zur Verfügung.

VERÖFFENTLICHT AM

16. Juni 2010

KONTAKT

Kerstin Lauer
Pressesprecherin
Telefon0711 8923 2020
E-Mailpresse@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren