DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

MediaNight

Programm zum Mitmachen, Staunen und Mitnehmen

Pünktlich zum Semesterende überzeugten die angehenden Medienmacher wieder zahlreiche Gäste von ihrem Know-how. In sommerlicher Atmosphäre stellten die Studierenden der HdM ihre Projektarbeiten der letzten Monate vor.

Impressionen der MediaNight im Sommersemester 2010
(Fotos: Sabrina Konrad)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.


Sommerliche Stimmung auf der MediaNight (Fotos: Sabrina Konrad)

Sommerliche Stimmung auf der MediaNight (Fotos: Sabrina Konrad)

Ein Programm für alle Sinne

Ein Programm für alle Sinne

Interaktion war gefragt

Interaktion war gefragt

Die MediaNight der HdM war auch dieses Mal wieder Schluss- und Höhepunkt des laufenden Semesters. Zahlreiche Besucher staunten über modernste technische Effekte, Kurz- und Dokumentarfilme, Animationen, Hör- und Computerspiele, Printprodukte, Software-Entwicklungen, interaktive und mobile Anwendungen.

Buntes Angebot sorgte für Andrang

Länger warten mussten die Gäste vor den Räumen Hard Cut und Aquarium, wo die Filme und Computeranimationen gezeigt wurden. Wer Geduld hatte, wurde belohnt und erfuhr, was es mit einem kleinen schwarzen Würfel auf sich hatte, wie groß die Leidenschaft eines schwäbischen Rentners für sein Auto ist, oder was Eichhörnchen und Siebenschläfer alles erleben, wenn ihnen der Magen knurrt.

Ein weiterer Publikumsmagnet war die Event-Media-Installation „senses reconneted" der Studiengänge Audiovisuelle Medien, Medienwirtschaft und Elektronische Medien. Die Studierenden schufen eine multimediale und interaktive Erlebniswelt mit Bildern, Tönen und Lichtern, das dem Publikum die gravierende Veränderung der Wahrnehmungsmöglichkeiten der letzten Jahre vor Augen führen sollte.

Interaktive und originelle Projekte

Im Foyer der HdM begeisterten die Studierenden der Druck- und Medientechnologie die Gäste. Ihre Projekte standen unter dem Motto "Typisch Schwäbisch?!" und luden zum Schmunzeln und Mitmachen ein. Kartensets mit schwäbischen Weisheiten wurden verteilt und beim Siebdruck konnte allerlei Schwäbisches auf schwarze, rote oder gelbgoldene T-Shirts gedruckt werden. Die Verpackungstechniker glänzten mit einer originellen Eigenproduktion: ein Molekularkaviar, der nicht nur selbst hergestellt, sondern auch in einer edlen Verpackung aufwartete, konnte von den Gästen mit nach Hause genommen werden.

Aktiv konnten Besucher auch bei dem Multiplayer-Game „The Mosh-Pit" werden, bei dem die Spieler sich zwischen Rock, Hip-Hop und Elektronischer Musik entscheiden mussten. Mobile Anwendungen wie Gigflick, eine Event- und Konzertsuche, ein mobiler HdM-Stundenplan, oder auch Geopaint, eine Anwendung, bei dem sich das Smartphone in einen Pinsel verwandelt, konnten die Gäste von der Kreativität und dem fachlichen Know-how der Studierenden überzeugen.

Lesestoff für Zuhause gab es ebenfalls. Das Magazin der Werber „point", die Zeitung des Studiengangs Mediapublishing „MEDIAkompakt" sowie die neue Ausgabe der „PMMinsight" des Studiengangs Print-Media-Management, wurden an eigenen Ständen vorgestellt und verteilt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die HdM-Band mit verschiedenen Formationen aus Studenten, Mitarbeitern und Professoren. Wer nicht dabei sein konnte, hat am 27. Januar 2011 eine neue Chance. Dann findet die MediaNight des Wintersemesters 2010/2011 statt.

Tanja Rupp

VERÖFFENTLICHT AM

08. Juli 2010

KONTAKT

Kerstin Lauer

Hochschulkommunikation

Telefon: 0711 8923-2020

E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren