DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Gewusst wie

Vom Segen und Fluch der How-to-Bewegung

Die neuesten Errungenschaften im Web 2.0 machen eines deutlich: Lexika und Fachleute waren gestern. Wer etwas auf sich hält, erklärt. Mit How-to und Tutorials. Auf Teufel komm raus. Die größte Herrausforderung liegt dabei aber beim Leser: Herauszufinden welche Anleitung wirklich etwas taugt.

How to "Problemlösen" - Wer nicht weiter weiß, liest ein Tutorial. (Screenshots: helpster.de/Montage: Christina Walzner)

How to "Problemlösen" - Wer nicht weiter weiß, liest ein Tutorial. (Screenshots: helpster.de/Montage: Christina Walzner)

„Tauben vom Balkon vertreiben - so funktioniert's" lautet eine der Überschriften auf helpster.de. Per Klick gibt es eine To-Do-Liste. Einfach abarbeiten, dann ist das Problem gelöst. So einfach ist das. Für Menschen, die relativ viel Zeit zuhause verbringen können, empfiehlt die Autorin des Textes eine Super Soaker, die die Tiere abschrecken soll. Weiter in der Anleitung: Eine neuere Möglichkeit sieht das Abspielen eines Tonbands mit Greifvogelrufen vor (gibt es auch mit Schussgeräuschen). Vielleicht sollte man das besser nicht in der Mittagsschlafzeit der Nachbarskinder testen. Wobei, die könnten bei der Gelegenheit wenigstens gleich ihre Spritzpistole holen.

Wer glaubt, hier gehe es nur um banale Alltagsprobleme liegt falsch. Auch Problemstellungen, für die es normalerweise viel psychologisches Geschick braucht, reihen sich in die Ratschlagsliste: „Ungewollte Schwangerschaft - so sagen Sie es ihrem Mann". Wozu sich ewig den Kopf zerbrechen oder große Summen in die Familienberatung investieren?

Wirklich praktisches Alltagswissen gibt es dagegen auf der Seite howtopedia.org. Entwickelt wurde die Seite als Wikipedia für Aufbauprojekte in Entwicklungsländern. So gibt es auf Mausklick eine Anleitung, wie aus zwei ineinandergestellten Töpfen, nassem Sand und einem Holzstück ein Kühlschrank gebaut werden kann. Wenn das mal kein interessantes Thema für die nächste Weiterbildung der Bahn-Mitarbeiter ist?

 

Christina Walzner

VERÖFFENTLICHT AM

27. Juli 2010

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren