DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Qualitätssicherung

Audit erfolgreich abgeschlossen

Vom 8. bis 10. Juli 2010 fand an der Hochschule der Medien (HdM) das zweite Vor-Ort-Gespräch statt. Es ist Teil des Audits zur institutionellen Qualitätssicherung, das evalag, die Evaluationsagentur Baden-Württemberg, organisiert.

Die HdM hat dieses Audit erfolgreich gemeistert. Für Rektor Professor Dr. Alexander W. Roos ist das ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Systemakkrediteriung, die die HdM als eine der ersten Hochschulen Baden-Württembergs anstrebt. „Die Beurteilung unseres Qualitätsmanagements durch Experten ist essentiell für die Weiterentwicklung der Hochschule. Die Gutachter haben uns außerordentlich hilfreiche Empfehlungen gegeben." Dazu gehörten unter anderem die Hinweise, die ganzheitliche Betrachtung der Prozesse auszubauen, die betroffenen Hochschulangehörigen stärker in den Implementierungsprozess einzubeziehen und den Austausch mit anderen Hochschulen voranzutreiben. Im Zuge der erneuten Akkreditierung ihrer Studienangebote hat sich die Hochschule der Medien für eine Systemakkreditierung entschieden. „Dieses Verfahren stärkt unsere Steuerungsmöglichkeiten im Sinne der vom Gesetzgeber geplanten Autonomie der Hochschulen und ermöglicht uns, die Qualität der Studienangebote eigenständig zu zertifizieren", so Roos.

Service für Hochschulen

Die evalag mit Sitz in Mannheim bietet baden-württembergischen Hochschulen kostenfrei Audits der institutionellen Qualitätssicherung an. Diese dienen der Standortbestimmung und zeigen den Hochschulen Ansätze zur Weiterentwicklung ihrer Qualitätssicherung auf. Während der mehrtägigen Veranstaltungen führen die Auditoren Gespräche mit Hochschulmitgliedern zu  verschiedenen Aspekten des Qualitätsmanage­ments. Zu der Kommission, die das Qualitätsmanagement­system an der HdM begutachtet hat, gehören Professor Dr. Lothar Zechlin, ehemaliger Vorsitzender des Zentrums für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) an der Universität Duisburg-Essen, Professor Dr. Manfred Hopfenmüller, Hochschule Regensburg, Dr. Hermann Huemer, Austrian Standards Institute, Bernd Schopp, Thales University, und Urs Brudermann, Student der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Winterthur.

HdM auf dem richtigen Weg

Im Rahmen des zweiten Vor-Ort-Gesprächs haben die Gutachter Gespräche mit Professoren, Mitarbeitern und Studierenden zur allgemeinen Weiterentwicklung und Akzeptanz des Qualitätsmanagements an der Hochschule, zur Implementierung des internen Audits als zentralen Instruments für die Qualitätssicherung in Studium und Lehre, zum Aufbau eines Reporting-Systems und zur Prozessdokumentation geführt. Beeindruckt waren sie vor allem vom weiter gestiegenen Niveau der Qualitätskultur an der HdM. „Wir haben der Hochschule der Medien bereits im Juni 2009 nach der ersten Vor-Ort-Veranstaltung bescheinigt, dass sie sich mit ihrem Qualitätsmanagementsystem auf dem richtigen Weg befindet. Aktuell können wir feststellen, dass nicht nur die Implementierung dieses Systems, sondern auch das Qualitätsdenken einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. Die anfänglich vorhandene Skepsis vor einer Bürokratisierung konnte, wie die Beteiligten versicherten, durch die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung ausgeräumt werden. Bei allen Gesprächspartnern trifft man auf Begeisterung über die implementierten Verfahren", berichtet Professor Dr. Manfred Hopfenmüller.

Die Hochschule der Medien plant, die Systemakkreditierung im Wintersemester 2010/2011 zu beantragen. Mit einem Ergebnis ist voraussichtlich im Jahr 2012 zu rechnen. 

VERÖFFENTLICHT AM

23. Juli 2010

KONTAKT

Dr. Luz-Maria Linder

Center for Learning & Development

Telefon: 0711 8923-2006

E-Mail: linder@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Mathias Hinkelmann

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2002

E-Mail: hinkelmann@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Die HdM
Die evalag

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren