DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

INCA Award 2010

Innovative IT- und Kreativ-Anwendungen gesucht

Bis zum 8. November 2010 können junge Talente, einfallsreiche Programmierer sowie Gründer und Unternehmer ihre kreativen Lösungen oder Anwendungen beim INCA Award (INnovative and Creative Applications) einreichen. HdM-Professor Harald Eichsteller ist Mitglied in der internationalen Expertenjury.

Der erstmalig europaweit ausgeschriebene INCA Award startete am 1. Oktober. Unter dem Motto "Inclusive Society" - also einer Gesellschaft, die niemanden ausgegrenzt - sucht die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, kreative Lösungen und hilfreiche ITK-Anwendungen. Die Projekte und Produkte sollen sozial oder körperlich benachteiligten Menschen helfen oder sich an deren besonderen Anforderungen orientieren. Dazu zählen zum Beispiel barrierefreie Webseiten für sehbehinderte oder schwerhörige Menschen.

Webseiten, mobile Applikationen sowie digitale Arbeiten jeglicher Art können noch bis zum 8. November 2010 unter www.inca-award.eu für den Wettbewerb eingereicht werden. Der INCA Award ist mit Preisgeldern im Gesamtwert von 25.000 Euro ausgestattet.

Kooperation mit der HdM

Die bereits im Rahmen des DMMK Young Professionals erprobte erfolgreiche Zusammenarbeit der MFG Baden-Württemberg mit der HdM setzt sich nun auch mit dem INCA Award fort. Professor Harald Eichsteller, Studiendekan des Masterprogramms Elektronische Medien, ist Mitglied der internationalen Expertenjury, die im Rahmen der Future Internet Conference Week in Ghent, Belgien, im Dezember 2010 die besten und kreativsten Ideen prämiert.

Über den INCA Award

Im Jahr 2009 wurde der INCA Award erstmalig vom belgischen Forschungsinstitut IBBT mit großem Erfolg verliehen: In nur vier Wochen entwarfen flämische Entwickler 35 funktionsfähige ITK-Anwendungen, die eine thematische Bandbreite von Kinderbetreuung über Umwelt und Kultur bis hin zu Verkehr abdeckten. Der Gewinner konnte mit „Twoddler" überzeugen: Mit diesem Fisher-Price-Spielzeug können Kleinkinder Twitter-Nachrichten versenden.

Die MFG Baden-Württemberg ist Partner und bundesweite Kontaktstelle der europaweiten Ausschreibung. Ziel des Wettbewerbs ist es, der ITK-, Medien- und Kreativwirtschaft eine internationale Plattform zu bieten, über die exklusive Kontakte zu potentiellen Investoren, Kunden und Kooperationspartnern geknüpft werden können.

VERÖFFENTLICHT AM

13. Oktober 2010

KONTAKT

Prof. Harald Eichsteller

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2250

E-Mail: eichsteller@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren