DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Beziehung der Zukunft?

Virtuelle Liebe währt ewig...

Vor wenigen Tagen feierten hunderte Japaner den Geburtstag ihrer Freundin. Es gab Blumen, Geschenke, Kuchen und Kerzen. Nichts Außergewöhnliches? Doch. Denn es war der Geburtstag ein und derselben Freundin - Manaka Takane.

Manaka Takane, Nene Anegasaki und Rinko Kobayakawa, Quelle: http://www.ftd.de

Manaka Takane, Nene Anegasaki und Rinko Kobayakawa, Quelle: http://www.ftd.de

Reale LovePlus Outfits, Quelle: http://elhabib.at

Reale LovePlus Outfits, Quelle: http://elhabib.at

Reale Geburtstagsfeier für virtuelle Freundin, Quelle: http://blog.livedoor.jp

Reale Geburtstagsfeier für virtuelle Freundin, Quelle: http://blog.livedoor.jp

Hochzeit mit virtueller Braut, QUelle: www.bild.de

Hochzeit mit virtueller Braut, QUelle: www.bild.de

Manaka Takane ist eine von drei virtuellen Figuren des Dating-Spiels LovePlus. Erhältlich ist das Kommunikationsspiel seit Anfang September 2009 für den Nintendo DS und seit kurzem auch als App für iPhone und iPad. Allerdings vorerst nur in Japan, wo es schnell zum beliebtesten Spiel seiner Art avancierte und schon längst in der Realität angekommen zu sein scheint.

Virtuelles Liebesglück

Dank Stimmerkennungssoftware, Echtzeitmodus und Augmented Reality-Software kann man mit den virtuellen Mädchen ähnlich interagieren wie mit realen. Allerdings mit einigen nicht zu unterschätzenden Vorteilen. Die drei Mädchen, die das Spiel zur Auswahl stellt, sind hübsch, blutjung und gerne bereit, sich für ihren realen Lover zu ändern und sich an seine Bedürfnisse und Vorlieben anzupassen. Sie lassen sich anfassen, unterhalten sich mit ihrem Freund, begleiten ihn in den Urlaub und lassen sich sogar heiraten. Und dank des Echtzeitmodus des Spiels wartet sie nachts angeblich sogar mit einigen Überraschungen auf.

Doch wie im wahren Leben gibt es auch bei den halb-realen Beziehungen nicht nur Sonnenschein. Manaka Takane (kurzer Bob, Sternzeichen Waage), Rinko Kobayakawa (lange Haare und Pferdeschwanz, Sternzeichen Löwe) und Nene Anegasaki (schulterlange Haare und Pony, Sternzeichen Widder) beanspruchen die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres jeweiligen Partners und können durchaus zickig reagieren, wenn sie nicht beachtet werden oder man vielleicht sogar ihren Geburtstag vergisst. Da die Damen noch sehr jung sind, sie besuchen noch die High School, benötigen sie zudem dann und wann Unterstützung beim Lernen. Bestehen sie daraufhin den anstehenden Test erfolgreich, danken sie ihrem Freund mit Geschenken oder einer romantischen (virtuellen) Reise nach Atami.

Single-Urlaub zu zweit

Die knapp 40.000 Einwohner zählende japanische Küstenstadt Atami gibt es tatsächlich. Hier können Japaner mit ihren virtuellen Freundinnen seit kurzem auch real Urlaub machen. Dank der modernen Technik und mit Hilfe eines iPhones oder Smartphones müssen die (vermeintlichen) Single Männer Japans nun nie mehr allein reisen: Mithilfe von Barcodes an ausgewählten Orten und Plätzen können sie sich gemeinsam mit ihrer Freundin auf einem Urlaubsbild verewigen. Je nach Örtlichkeit erscheint die Geliebte dann im Sommeroutfit oder figurbetontem Kimono. Sogar die örtlichen Hotels machen sich die Technik zu Nutzen und bieten den Paaren in spe einen Urlaub zu zweit, mit Doppelzimmer und "Paar-Behandlung". Dies spiegelt sich dann auch in der Rechnung am Ende des Urlaubs wider.

Ersetzt die virtuelle die reale Freundin?

Die erste Hochzeit zwischen einem Japaner und einer LovePlus-Figur fand bereits im Herbst 2009 statt: Damals heiratete der 27jährige Japaner "SAL9000" "seine" Nene Anegasaki. Ganz offiziell mit Priester, Trauzeugen, Gästen und natürlich der Presse. Inzwischen gibt es in Japan sogar eine Petition für Ehen zwischen Menschen und "zweidimensionalen Charakteren" - scheinbar mit großem Zuspruch. Das einzige, was in den virtuell-realen Beziehungen noch nicht geklärt zu sein scheint, ist wie die menschliche Spezies erhalten bleiben soll. Vielleicht würde dieser Umstand dann doch noch für eine Beziehung mit einer wirklichen Frau sprechen. Andererseits hat die Klärung dieses Problems auch noch ein wenig Zeit, schließlich gehen die drei Mädchen ja noch zur Schule...

Mirjam Müller

info

http://www.gamgea.com/2009/06/24/only-in-japan-love-plus-laedt-zum-liebesspiel/
http://en.wikipedia.org/wiki/LovePlus
http://zepy.momotato.com/2009/05/01/konami-is-serious-about-love-plus/ http://www.gamgea.com/2009/11/24/real-kanojo-love-plus-war-nur-der-anfang/

 

back to menu

http://www.konami.jp/products/loveplus/

back to menu

VERÖFFENTLICHT AM

19. Oktober 2010

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren