DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

International

Türkischer Festabend an der HdM

„Berg und Tal kommen nicht zusammen, aber Menschen!“ – Mit diesem Slogan feierten türkische Studierende der Hochschule der Medien (HdM) am 18. November 2010 schon zum dritten Mal das moslemisch, traditionelle Opferfest.

Zur Detailansicht Die Organisatoren und Gäste des Festabends

Die Organisatoren und Gäste des Festabends

Zur Detailansicht Ein unterhaltsamer Abend für die Gäste

Ein unterhaltsamer Abend für die Gäste

Insgesamt 35 Studierende waren an der Organisation beteiligt. Die Besucher, darunter Studierende von der Hochschule für Technik Stuttgart (HfT), den Hochschulen Esslingen und Reutlingen sowie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU), wurden auf traditionell türkische Art mit „Kolonya", einem Duftwasser, und „Lokum", einer Süßigkeit auf Basis eines Sirups aus gelierter Stärke und Zucker, empfangen. Verwöhnt wurden sie mit einem Festessen, begleitet von türkischer Live-Musik. Zur Erinnerung bekam jeder Besucher einen herzförmigen Stein. Professor Dr. Udo Mildenberger, Dekan der Fakultät Information und Kommunikation, betonte bei der Eröffnung die Wichtigkeit derartiger Veranstaltungen.

Nach den Rednern gab es für alle Gäste ein Festessen, das von türkischer Live-Musik begleitet wurde. Gottfried Ohnmacht-Neugebauer und Werner Till vom Akademischen Auslandsamt der HdM, sowie Professor Dr. Wolf-Fritz Riekert vom Studiengang Wirtschaftsinformatik waren von der tollen Atmosphäre begeistert. Ihre Bilanz: „Eine gute Gelegenheit, auch außerhalb der Vorlesungen mit den Studenten in Dialog zu treten."

Die Organisatoren, darunter auch UStA-Mitglied Ramazan Kara, zogen ein positives Resümee. Kara betonte die Bedeutung des Abends und wies noch einmal auf das Motto „Berg und Tal kommen nicht zusammen, aber Menschen!" hin.

VERÖFFENTLICHT AM

24. November 2010

KONTAKT

Ramazan Kara
E-Mailrk032@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren