DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

FKTG-Vortrag

Messverfahren im Rundfunkbereich

Am 8. Februar 2011 bietet die FKTG-Regionalgruppe Stuttgart einen Vortrag an: Zu Gast ist Jakob Pfister von der Rundfunk Betriebstechnik GmbH. Ab 15.30 Uhr spricht er über den Einsatz relativer Messverfahren zur Qualitätsbeurteilung von Produktions- und Distributionsketten.

Heutige Produktions- und Distributionsketten zeichnen sich durch ihre hohe Komplexität aus. Trotz dieser Komplexität muss an jedem Punkt der Kette eine gleichbleibende Qualität gewährleistet sein und eventuelle Qualitätseinbußen müssen auch während des laufenden Betriebes detektiert und dokumentiert werden. Ebenso besteht häufig die Anforderung, in Echtzeit sowie formatunabhängig zu messen.

Da die Qualität nicht nur innerhalb der Rundfunkanstalten, sondern auch beim Zuschauer gewährleistet sein muss, ist es unabdingbar Messungen auch ortsunabhängig und über große Distanzen durchzuführen. Relative Messverfahren bieten in diesem Bereich interessante Möglichkeiten, die den technischen Betrieb von Produktions- und Distributionsketten im Bereich Qualitätssicherung unterstützen.

Dieser Vortrag soll einen Überblick über die Funktionsweise, Eigenschaften und Einsatzgebiete von relativen Messverfahren im Rundfunkbereich geben.

 

Wann?
Dienstag, 8. Februar 2011, von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?
Funkhaus des SWR, Studiosaal, Neckarstraße 230, 70190 Stuttgart

FKTG

Die Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft (FKTG) gehört zu den ältesten Technikverbänden Deutschlands. Sie hat derzeit rund 1900 Mitglieder. Die FKTG will Ingenieuren und Technikern, die in der Fernseh- und Filmbranche tätig sind, sowie interessierten Wissenschaftlern eine Basis zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch bieten. Dazu bieten neun Regionalgruppen Vorträge, Seminare und Tagungen an. Leiter der Regionalgruppe Stuttgart sind Hartmut Lehmann, Abteilungsleiter beim Südwestrundfunk (SWR), und Axel Hartz, Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

VERÖFFENTLICHT AM

31. Januar 2011

KONTAKT

Prof. Axel Hartz

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2201

E-Mail: hartz@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

FKTG

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren