DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Mobilitätsprogramm ERASMUS

Neuer Teilnehmerrekord für das akademische Jahr 2011/2012

Das weltweit wohl bekannteste Mobilitätsprogramm der Europäischen Union - ERASMUS - fördert seit 1987 die grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden und Hochschuldozenten. An der HdM verbringen von Jahr zu Jahr mehr Studierende ein Teil ihres Studiums in einem EU-Land.

Der Namensgeber

Der Namensgeber

Immer mehr Studierende nutzen das Programm

Immer mehr Studierende nutzen das Programm

Waren im Jahr 2005/2006 zwanzig Studierende und acht Dozenten im Ausland, sind es im Hochschuljahr 2010/2011 schon 62 beziehungsweise 14 Dozenten. In der aktuellen Runde, in der es um einen Auslandsaufenthalt im akademischen Jahr 2011/2012 geht, haben knapp 200 Bewerbungen das Akademische Auslandsamt erreicht. Etwa die Hälfte der Interessenten plant einen Studienaufenthalt im EU-Ausland.

Schweden, Großbritannien und Spanien

Die beliebtesten Zielländer der HdM-Studenten waren im Jahr 2005/2006 Großbritannien, Spanien und Finnland. Das ist heute noch fast genauso: Ein Aufenthalt im englischsprachigen Ausland steht bei den meisten an erster Stelle. „Die Favoriten 2010/2011 waren Schweden, Großbritannien und Spanien. Die Rangfolge würde sich sicher zugunsten Großbritanniens ändern, wenn dort mehr Austauschplätze angeboten würden", schätzt Martina Schumacher vom Akademischen Auslandsamt der HdM.

"Buddies" kümmern sich

Die HdM ist aber auch ein beliebtes Ziel für ausländische Studierende. Derzeit laufen die Vorbereitungen für ihren Start ins Sommersemester 2011 auf Hochtouren: Die „Buddies", die persönlichen Ansprechpartner für die internationalen Erstsemester, holen die Gaststudenten vom Flughafen oder Bahnhof ab, begleiten sie bei wichtigen Behördengängen und helfen bei der Orientierung in Stadt und Hochschule. Das Akademische Auslandsamt kümmert sich um die Immatrikulation, die Krankenversicherung, ein Zimmer im Wohnheim, einen passenden Stundenplan, ein deutsches Bankkonto und gelegentlich auch um die Linderung von Heimweh.

Vor der offiziellen Begrüßung an der HdM am 2. März 2011 nehmen sie an einem Deutsch-Intensivkurs von bis zu fünf Wochen Dauer teil. Vom 1. bis zum 11. März macht die „Welcome Week" mit einem abwechslungsreichen kulturellen Programm das Eingewöhnen in der neuen Stadt ein wenig leichter.

VERÖFFENTLICHT AM

14. Februar 2011

KONTAKT

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Martina Schumacher

Akademisches Auslandsamt

Telefon: 0711 8923-2039

E-Mail: schumacher@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren