DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

European Business Masters Cup

Mit Öko-Autos erfolgreich Geschäfte machen

Europäisches Energiekonsortium KIC InnoEnergy unterstützt 2011 Wettbewerbsausrichtung

Grün produzieren und dennoch erfolgreich am Markt agieren. Der schottische Hybridfahrzeug-Produzent ZEUS konnte im Rahmen des HdM-Planspielwettbewerbs European Business Masters Cup (ebmc) eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass Ökologie und Ökonomie zusammenpassen.

Die Dundee Business School schickte 21 Teilnehmer in den Wettbewerb

Die Dundee Business School schickte 21 Teilnehmer in den Wettbewerb

Ein funktionierendes Management-Team ist der Schlüssel zum Erfolg

Ein funktionierendes Management-Team ist der Schlüssel zum Erfolg

Die Vier gewannen mit deutlichem Vorsprung

Die Vier gewannen mit deutlichem Vorsprung

Nicola Thomson (Studiengang Business Studies), Kieran Roberts, Julian Storr (beide vom Studiengang Ethical Hacking & Countermeasures) und Mladen Todorov (Studiengang Accounting with Finance) setzten sich bei der schottischen Vorrunde an der University of Abertay Dundee Ende März 2011 mit deutlichem Vorsprung gegen vier Konkurrenzunternehmen durch. Damit sind sie im Finale vertreten, das voraussichtlich im Januar 2012 in Stuttgart stattfinden wird.

Neue Simulation

Die vom Gründerzentrum der Hochschule der Medien (HdM) neu entwickelte Öko-Auto-Simulation wurde von den 21 Studenten der Dundee Business School sehr gut angenommen und erfolgreich in die Praxis umgesetzt. Dabei ist die gute Öko-Idee die eine, kostendeckend zu wirtschaften und Gewinne zu erzielen die andere Seite der Medaille. Von den fünf im Wettbewerb angetretenen Teams konnten vier ihre Produktion nachhaltig gestalten und genügend Kunden gewinnen, um dauerhaften Erfolg zu erzielen. Das Fünfte überschätzte den Markt für ein neu zu entwickelndes Brennstoffzellenfahrzeug und musste nach vier Geschäftsjahren Konkurs anmelden. 

Fantastische Erfahrung

Helen Smith, Professorin für  Rechnungswesen an der Dundee Business School, findet: "Der ebmc ist eine fantastische Erfahrung für unsere Studenten. Der Wettbewerb eröffnet ihnen die Chance, Erfahrungen mit komplexen Entscheidungen unter Unsicherheit zu sammeln. Außerdem können sie das bisher Gelernte in simulierten Real-Situationen anwenden und aus erster Hand Erfahrungen mit internationalen ökologischen und ökonomischen Fragestellungen sammeln."

Auch die Studenten zeigten sich sehr angetan von den Szenarien und machten sich mit Begeisterung an die Entwicklung neuer Produkte, Werbekampagnen und Präsentationen. Eine Teilnehmerin bilanzierte: "Really enjoyed the experience. Thank you."

Kooperation mit Uni Stuttgart

In diesem Jahr veranstaltet die HdM den ebmc in Kooperation mit der Universität Stuttgart. Der Wettbewerb ist Bestandteil des Projekts KIC InnoEnergy (Knowledge and Innovation Community) eines europaweit agierenden Konsortiums von Universitäten und Unternehmen, die ein Klima-neutrales Europa bis 2050 anstreben. Gelingen soll dies durch neue Produkte, Dienstleistungen und Ideen, die zur Marktreife entwickelt werden. Die HdM hat dabei die Aufgabe, im Rahmen des Projektbausteins Entrepreneurship Education Forschern und Studenten mit Hilfe von Planspielen unternehmerische Kompetenz zu vermitteln.

Weitere Stationen des ebmc sind 2011 voraussichtlich die Universitäten Linz (Österreich), Nancy 2 (Frankreich), Birmingham City (Großbritannien), LUISS Rom (Italien) und Poznan (Polen) sowie bis zu drei Hochschulen aus dem KIC-Konsortium. Im Finale werden die Studierenden in internationalen und interdisziplinären Teams an einem Planspiel und einem Businessplan-Workshop teilnehmen. Dabei stehen Energiethemen im Mittelpunkt.

European Business Masters Cup

Der European Business Masters Cup (ebmc) ist ein internationaler Unternehmensplanspielwettbewerb, bei dem Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen unternehmerisches Denken und Handeln praxisnah lernen. Studierende aller Fachrichtungen, die mehr über die Komplexität der Führung eines Unternehmens erfahren wollen, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Teams mit bis zu sechs Studenten verwalten während des Planspiels alle Bereiche und Funktionen eines Unternehmens. Jedes Unternehmen steht dabei in direktem Wettbewerb zu den anderen Teams, die ebenfalls versuchen, ihre Marktposition während den intensiven zweitägigen Simulationen zu verteidigen. Darüber hinaus warten auf die Teilnehmer auch kreative Aufgaben wie Präsentationen oder Werbekampagnen.

VERÖFFENTLICHT AM

04. April 2011

KONTAKT

h.c. Magdalena Weinle

Startup Center

Telefon: 0711 8923-2043

E-Mail: weinle@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Der Planspielwettbewerb

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren