DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Kurzmeldung

China: Zeitreisen im TV tabu

„Der reiche Mann denkt an die Zukunft, der arme an die Gegenwart." Das sagt eine alte chinesische Weisheit. Nur wehe dem, der von einer Zeitreise spricht statt denkt.

Das hat die chinesische Regierung nämlich jetzt verboten. Künftig dürfen in TV-Produktionen, insbesondere aus dem Genre Science-Fiction, keine Geschichten mehr mit diesem Motiv gezeigt werden. Die Menschen in China sollen in vollendeter Harmonie mit dem Staat leben und arbeiten. Storys mit solch bizarren Plots würden Verwirrung stiften und nicht dem chinesischen Erbe entsprechen, so der Sender CNN über die seit dem 31. März geltenden Richtlinien.

Quelle: Spiegel Online

 

Claudia Langer

VERÖFFENTLICHT AM

21. April 2011

ARCHIV

Medienwelt Kurzmeldung Kurzmeldungen
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren