DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Serie über die Werbebranche

Hochschule der Medien auf Spiegel-Online

Der KarriereSPIEGEL berichtet seit zehn Tagen in einer Serie über Ausbildung, Jobaussichten, Tätigkeiten und Karrieremöglichkeiten in der Werbebranche. Vor rund drei Wochen kam eine Anfrage, ob die HdM mit ihrem Studiengang Werbung und Marktkommunikation etwas dazu beitragen wollte.

aus: KarriereSPIEGEL (Spiegel-Online)

aus: KarriereSPIEGEL (Spiegel-Online)

Weil alles sehr rasch gehen musste, wie das bei Redaktionen immer der Fall ist, sollte die Hochschulkommunikation innerhalb von zwei Tagen unsere „liebsten Ideen" aus studentischen Kampagnen und Projekten präsentieren und den Geist demonstrieren, der bei uns weht: „Geben Sie doch mal richtig an," meinte der Spiegel-Redakteur. Zudem nannte uns die Spiegel-Redaktion einige Mitbewerber um die Informationen, darunter immerhin die ‚Miami Ad School Europe' und die ‚Texterschmiede' in Hamburg. So richtig angeben wollten wir nicht - die Hochschulkommunikation besteht ja auch aus Schwaben.

Zeitdruck immer inklusive

Aber ein hübsches PR-Paket haben wir Spiegel-Online dann doch zusammengeschnürt, nachdem wir um zwei Tage Aufschub gebeten hatten, weil die Anfrage in die Exkursionswoche fiel. Alles lief informell und rasch zwischen Freitagnachmittag und Dienstagnacht ab: Unterlagen zum Studiengang zusammentragen und liefern, zielmedienorientierte Pressetexte zum Studiengang und zur HdM schreiben, pdf-Files mit Projekt-Beispielen und Videos auswählen. Dazu wollten wir noch O-Töne von Studierenden liefern. Die überraschten Studierenden zerrten wir aus dem Mac-Raum und setzten sie zum Prorektor Hochschulkommunikation für ein Statement zum Studium und der HdM.

Kerstin Lauer packte trotz Anspannung bei der Frank Elsner-Berichterstattung am Montag unter Mithilfe von Eva-Maria Schröder (Assistenz Studiengang WM) die Studiengang-Infos zusammen, lieferte die Bilder, Peter Ruhrmann steuerte die Video-Daten für die HdM bei. In der Nacht zum Mittwoch korrigierte und ergänzte der Prorektor die PR-Texte, telefonierte mit Kollegen und Kerstin Lauer vom Hotel aus und schickte die Datei 23:30 Uhr aus Schottland an die HdM.

Von dort gingen alle Unterlagen am Mittwochmittag an den Spiegel, gerade noch rechtzeitig, um der HdM und dem Studiengang eine schöne Pressegeschichte zu liefern.

Franco Rota

VERÖFFENTLICHT AM

17. Mai 2011

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

Prof. Gabriele Kille

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2225

E-Mail: kille@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

Artikel im KarriereSPIEGEL

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren