DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Kurzmeldung

Südkorea schafft Schulbücher ab

Bis 2015 will die südkoreanische Regierung sämtliche Schulbücher durch elektronische Pendants ersetzen. Sie sollen digitalisiert werden und danach online für jeden Schüler verfügbar sein. Als Ausgabegeräte sind Smartphones, Tablets, PCs und Fernseher geplant.

Von der Maßnahme, für die umgerechnet 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung stehen, verspricht sich Südkorea, eine finanzielle und körperliche Entlastung der Schüler. Außerdem sollen die Kinder durch elektronische Lehrmaterialien leichter und motivierter ihre Vorlieben entdecken.

Neben elektronischen Lehrmaterialien soll ab 2013 auch Online-Unterricht eingeführt werden. So sollen auch Schüler, die nicht zur Schule gehen können, die Möglichkeit bekommen, am Unterricht teilzunehmen.

Quelle: golem.de

 

Florian Fahrbach

VERÖFFENTLICHT AM

06. Juli 2011

ARCHIV

Medienwelt Kurzmeldung Kurzmeldungen
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren