DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Birmingham City Universität

„Ein Meilenstein im Lebenslauf"

Die englische Hochschule hat am 22. und 23. Juni zum zweiten Mal nach 2010 eine Vorrunde des European Business Masters Cup (ebmc) ausgerichtet. Teilgenommen haben die BCU-Studenten, ein Team der benachbarten Aston University sowie zwei Mannschaften der University of Liverpool.

Das Gewinnerteam Echo Tech Motors vertritt die BCU beim Finale in Stuttgart

Das Gewinnerteam Echo Tech Motors vertritt die BCU beim Finale in Stuttgart

Das Team Sphere der Aston University landete auf dem zweiten Platz

Das Team Sphere der Aston University landete auf dem zweiten Platz

28 Studierende der Universitäten aus Birmingham, Aston und Liverpool nahmen teil (Fotos: Petra Rösch)

28 Studierende der Universitäten aus Birmingham, Aston und Liverpool nahmen teil (Fotos: Petra Rösch)

Der internationale Planspielwettbewerb wurde an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) entwickelt und wird bereits im dritten Jahr mit acht Partneruniversitäten aus sieben europäischen Ländern veranstaltet.

Ron Brown, Innovation Development Manager der Birmingham City University (BCU) hatte den Wettbewerb erneut nach Birmingham geholt und perfekt organisiert. Der ebmc sei für die Teilnehmer eine großartige Erfahrung, die nur wenige Studenten aus dem Vereinigten Königreich machen könnten, so Brown. Vize-Kanzler David Tidmarsh unterstrich den Stellenwert der Veranstaltung, indem er den Teilnehmern eindringlich ans Herz legte, den ebmc als Meilenstein in ihrem Lebenslauf zu vermerken.

Entscheidung auf der Zielgeraden

An zwei anstrengenden Tagen galt es fünf Unternehmensjahre erfolgreich zu bewältigen. Hunderttausende von Elektro- und Hybridfahrzeugen mussten produziert und verkauft, eine Imagekampagne ausgearbeitet und ein Stockholders Meeting abgehalten werden. Nach einem Schlussspurt auf der Zielgeraden machte das BCU-Team um Anderson Banda, Dad Asif, Hiba Hassan, Zahid Hussain, Precious Madzima und Roland Ruhumuriza das Rennen. Sie gingen als Unternehmen Echo Tech Motors an den Start und vertreten ihre Hochschule beim Finale in Stuttgart, das vom 18. bis zum 20. Januar 2012 im Haus der Wirtschaft und im Rathaus stattfindet.

Harte Arbeit

Nur knapp dahinter landete das Unternehmen Sphere der Aston University mit Steve Bradnock, Christian Burton, Ben Gardiner, Samera Hussain, Ravinder Kaur Judge, Hanna Moore auf dem zweiten Platz. Aston-Professor James Stone, der die Studenten begleitete, wertete die Arbeit seines Teams als brillantes Ergebnis und die Frucht harter Arbeit. Hart gearbeitet haben auch die beiden Liverpooler Teams: Der Company One und der Kinetic AG gelang es, ihren anfänglichen Aktienkurs um fast 280 beziehungsweise 200 Prozent zu steigern. Eine mehr als ordentliche Leistung, über die sich die Studenten und der begleitende Professor Gary Cook zu Recht freuten. Auch das fünftplatzierte Team, das zweite der BCU, konnte stolz auf seine Leistung sein. Die vier First-Year Studenten verdoppelten in den fünf simulierten Unternehmensjahren ihren Unternehmenswert und belegten den dritten Rang in der Präsentationswertung.

Neuer Partner

Zu Gast in Birmingham war außerdem Rolf Blattner vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Blattner stellte das Programm der KIC Inno Energy Initiative vor, die seit dieser ebmc-Runde den Wettbewerb unterstützt. Er sagte, solche Veranstaltungen tragen dazu bei, Studenten zu ermutigen, ihre Ideen auf Marktfähigkeit zu testen und vielleicht eine tragfähige Existenz aufzubauen.

"Great idea"

Die Reaktionen der Studenten auf die Veranstaltung waren durchgehend positiv. Dies belegen einige Zitate aus den schriftlichen Feedback, das die Seminarleitern von der veranstaltenden HdM mit auf den Weg bekamen: „Had lots of fun", "A great experience" "I've really enjoyed it over the last two days", "It's a great idea","Really fun working with the guys running the show" waren einige davon. "Get more UK universities involved" war eine Aufforderung an die Projektleitung, über die es sich nachzudenken lohnt.

VERÖFFENTLICHT AM

07. Juli 2011

KONTAKT

Dr. Hartmut Rösch

Startup Center

Telefon: 0711 8923-2118

E-Mail: roesch@hdm-stuttgart.de

h.c. Magdalena Weinle

Startup Center

Telefon: 0711 8923-2043

E-Mail: weinle@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

European Business Masters Cup

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren