DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Audiovisuelle Medien

Zeitrafferfilm „Rummel" auf der Stuttgart-Nacht

Der experimentelle Dokumentarfilm „Rummel" von Christoph Kalck und Marcel Hampel, eingeschrieben an der Hochschule der Medien (HdM), ist bei der Stuttgart-Nacht am 22. Oktober 2011 im Filmtheater Türlenstraße ab 19 Uhr durchgehend zu sehen. Die Premiere fand im Juni 2011 an der HdM statt.

Das Kettenkarusell und ...

Das Kettenkarusell und ...

... das Riesenrad auf dem Frühlingsfest

... das Riesenrad auf dem Frühlingsfest

Für „Rummel" drehten die beiden drei Wochen lang auf dem Cannstatter Wasen. Die Zeitraffer-Aufnahmen von Europas größtem Frühlingsfest haben sie in einem 12-minütigen Film zusammengestellt. Er führt den Betrachter in die Welt des Rummels, voll mit schrill bis skurril dekorierten Fahrgeschäften und Fressbuden. Die Musik dazu hat der Komponist Sebastian Bartmann entwickelt. Bild und Ton verbinden sich zu einer gemeinsamen Choreographie: ein Rummel aus Farben, Lichtern und Bewegungen.

Videosequenzen aus Einzelbildern

In der Drehzeit entstanden über 200.000 Fotos. Jede Sekunde machte die digitale Spiegelreflexkamera ein Bild. Durch das Aneinanderreihen der Einzelbilder zu Videosequenzen entstand der Zeitraffereffekt. Die Produktion im Studiengang Audiovisuelle Medien wurden von den Professoren Dr. Michael Felten, Dr. Johannes Schaugg und Uwe Schulz betreut.

Die Stuttgart-Nacht findet bereits zum zehnten Mal statt. Über 70 Veranstaltungsorte laden von 19 bis 2 Uhr zur größten Kultur-Sause der Stadt mit Theater, Tanz, Film, Konzert und Party ein. Die Tickets kosten 14 Euro im Vorverkauf, 16 Euro an der Abendkasse.

VERÖFFENTLICHT AM

10. Oktober 2011

KONTAKT

Christoph Kalck
E-Mailchristoph.kalck@web.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren