DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Institut für angewandte Kindermedienforschung

Ausstellung „KinderMedienWelten" im Museum für Kommunikation Frankfurt

Fernsehen, Kassetten hören, am Computer spielen, Bilder sammeln, im Internet kommunizieren - Medien sind für Kinder zentraler Bestandteil ihrer Lebenswelt. Mit ihnen tauchen sie in Phantasieräume ein und entziehen sich der Welt der Erwachsenen. 100 Jahre Kindermediengeschichte werden in Frankfurt ausgestellt.

Zur Detailansicht Eine Auswahl der Exponate

Eine Auswahl der Exponate

Der Einstieg in die Phantasiewelt geschieht auch ohne Zustimmung der Erwachsenen. Eltern wissen oft nicht, wie sie auf den Medienkonsum ihrer Kinder reagieren sollen. Zwar kaufen sie meistens die Medien für die Kinder, doch ihre Benutzung wirft Probleme auf. Die Frage nach der Medienkompetenz stellt sich für die Kinder und für die Erwachsenen. Die Ausstellung „KinderMedienWelten. 1885-2011" im Museum für Kommunikation Frankfurt ist den vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Erziehung und Kinderwelt, Pädagogik und Medienwirklichkeit gewidmet. Für Kinder, Eltern, Großeltern, aber auch für Pädagogen eröffnet sie vom 3. November 2011 bis Anfang nächsten Jahres Einblicke in vergangene Zeiten und nimmt zur gegenwärtigen Diskussion Stellung.

Beispiele, auch im Netz

Eine Fülle an Anschauungsbeispielen begleitet die Besucher durch 100 Jahre Mediengeschichte bis heute. Während sich die kindlichen Bedürfnisse bei der Mediennutzung im Laufe der Generationen kaum geändert haben, bieten sich den Kindern heute unzählige technische Möglichkeiten. Ein Großteil der Schaustücke stammt aus den Sammlungen des Instituts für angewandte Kindermedienforschung (Ifak) der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM). Teile der Sammlung sind online unter www.kindermedienwelten.de zu besichtigen. An der Entwicklung der Ausstellung haben Studierende der Studiengänge Bibliotheks- und Informationsmanagement und Informationsdesign der Hochschule der Medien mitgewirkt.

VERÖFFENTLICHT AM

25. Oktober 2011

KONTAKT

Prof. Dr. Richard Stang

Informationswissenschaften

Telefon: 0711 8923-3174

E-Mail: stang@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren