DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

PIDA 2011

Verpackungsdesign-Symposium an der Hochschule der Medien

Am 1. Dezember 2011 findet an der HdM wieder der internationale Wettbewerb für Verpackungsdesign PIDA statt. Der PIDA, kurz für Packaging Impact Design Award, wird vom schwedischen Kartonherstellers Korsnäs ausgelobt und ist eingebettet in eine Fachveranstaltung über Verpackungsdesign.

2010: Die Wettbewerbsarbeiten waren im Foyer zu sehen

2010: Die Wettbewerbsarbeiten waren im Foyer zu sehen

Die Veranstaltung war gut besucht

Die Veranstaltung war gut besucht

Beim PIDA-Symposium geht es ab 10 Uhr unter anderem darum, wie Shopper zu Käufern gemacht werden, um Verpackungsbotschaften, Branding, Qualität oder Logistik. Außerdem werden die Wettbewerbsbeiträge der Studierenden vorgestellt. Um 15.30 Uhr werden die Gewinnter 2011 gekürt, die eine Jury zuvor ausgewählt hat. Gäste sind bei PIDA herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Online-Registrierung wird gebeten.

Partner in Deutschland

Der PIDA findet seit sechs Jahren an ausgewählten internationalen Hochschulen in Schweden, Frankreich und Deutschland statt. Neben der HdM zählen in Deutschland die Beuth Hochschule für Technik in Berlin und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig (HTWK) zu den Partnern.

Jury

In der Jury engagieren sich: Roman Klis, Roman Klis Design GmbH / Thomas Reissig, Verdesoft GmbH / Susanne Mayer, WELEDA AG / Sabrina Kissel, ART&FRAGRANCE S.A. / Dorothea Langer, P&G Beauty UK / Helmut Sieber, Edelmann GmbH&Co.KG / Steffen Schnizer, CD Cartondruck AG / Eva Middendorf, Neue Verpackung.

PROGRAMM

  • ab 9.30 Uhr Registrierung
  • 10.00 Uhr Begrüßung Jan-Ole Kristensen (Korsnäs) 
  • 10.15 Uhr Shopper zu Käufern machen - the first moment of truth / Markus Weissgerber, Design & Innovation STI Group
  • 10.45 Uhr Vorstellung der Wettbewerbsbeiträge durch Entwerfer der beteiligten Hochschulen 
  • 11.15 Uhr Understanding the message of packaging / Helena Liljedahl Marketing Weleda 
  • 11.45 Uhr Vorstellung der Wettbewerbsbeiträge durch Entwerfer der beteiligten Hochschulen 
  • 12.15 Uhr Mittagessen 
  • 13.30 Uhr Abstimmung "Favorisierter Entwurf des Publikums" endet 
  • 13.30 Uhr V=M+POP Entdecken sie Ihren ganz persönlichen Irrsinn aus kreativem Anspruch, Recht und Gesetz, Verkaufspsychologie, Branding-, POP-, Logistik-, und Produktqualität / Jochen Thinius, Thinius & Partner Institut für Zukunftsforschung und angewandte Kreativität
  • 14.15 Uhr Kann ein innovatives Verpackungsdesign Entscheidungen des Endverbrauchers beeinflussen? / Harald Notz-Lajtkep, Manager Product Management & Design, KUNERT Fashion
  • 15.00 Uhr Kaffeepause
  • 15.30 Uhr Offizielle Preisverleihung, Auszeichnung der diesjährigen Gewinner durch Roman Klis / Klis Design GmbH, Herrenberg
  • 16.00 Uhr Schlussbemerkungen, Beisammensein & Erfrischungen

VERÖFFENTLICHT AM

28. November 2011

KONTAKT

Prof. Dr. Christoph Häberle

Verpackungstechnik

Telefon: 0711 8923-2170

E-Mail: haeberle@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren