DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Kurzmeldung

Titanic: Mosaikbilder zeigen Details

Abgeknickte Masten, rostige Metallteile und ein Gewirr aus Ketten – das Wrack der Titanic liegt seit rund 100 Jahren auf dem Meeresgrund. Forschern ist es gelungen mit einer hochauflösenden Kamera Tausende von Einzelbildern vom Wrack zu machen und diese anschließend am Computer zusammen zu setzen.

Mit ferngesteuerten U-Booten einer amerikanischen Spezialfirma konnte die Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI) neuartige Mosaikbilder von dem versunkenen Schiff erstellen. Die aufwendig hergestellten Bilder zeigen detailliert den Bug und die Heckteile des Wracks.

Eine hochauflösende Kamera schoss die Einzelbilder, während die exakte Position des Tauchboots mit Hilfe eines Sonars festgehalten wurde. Mit einem Sonar können Gegenstände durch ausgesandte Schallimpulse im Raum und unter Wasser geortet werden.

Der berühmte Luxusliner rammte in der Nacht des 14. April 1912 während seiner Jungfernfahrt einen Eisberg. Das Wrack ruht in 3800 Metern Tiefe im Nordatlantik. Schätzungsweise 1500 Menschen kamen ums Leben.

 

Quelle: Spiegel Online

 

VERÖFFENTLICHT AM

26. März 2012

ARCHIV

Medienwelt Kurzmeldung Kurzmeldungen
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren