DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Europameisterschaft

Virtuelles Panini-Heft und Fußball-App

Drei Wochen lang heißt es jetzt mitfiebern, bangen und jubeln. Die Fußball-Europameisterschaft hat auch die Medienwelt fest im Griff. Wir haben uns umgesehen und präsentieren die besten Surftipps, Apps und Bücher zur EM.

Foto: Rainer Sturm /pixelio.de

Foto: Rainer Sturm /pixelio.de

Panini-Sammelsticker haben eine lange Tradition. Das erste Sammelalbum kam 1961 auf den Markt. Es drehte sich damals ausschließlich um die italienische Fußballnationalmannschaft. Später kamen immer weitere Länder dazu. In den vergangenen Jahren entwickelte sich das Sammeln der beliebten Sticker mit den Fußballermotiven zu einer regelrechten Sammelsucht. Panini rechnet dieses Jahr sogar mit einem Verkaufsrekord. Der bisherige Rekord einer Europameisterschaft-Sticker-Edition liegt bei 50 Millionen verkauften Tütchen im Jahr 2008. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir diese Bestmarke übertreffen werden", erklärt Panini-Geschäftsführer Frank Zomerdijk in einem Meedia-Interview. Er rechnet bei dieser EM mit 20 Millionen zusätzlich verkauften Tütchen. Für alle, die keine Gelegenheit haben, ihre Bildchen im Büro, auf dem Schulhof oder im Freundeskreis zu tauschen, bietet das Netz eine Alternative. Auf www.stickermanager.com tauschen aktuell knapp 120 000 Stickerfans online.

Boateng-Biografie und Mafia-Vergleich

© Klett-Cotta

Pünktlich zur EM haben sich auch sämtliche Verlage auf das Sportgroßereignis eingestellt. Viele Neuerscheinungen drehen sich rund um das Thema Fußball. In den Bücherregalen und auf den Startseiten von Online-Buchhändlern reihen sich Spielerbiografien und fiktive Fußballromane an Verschwörungstheorien und Stücke über das Austragungsland Ukraine. In "Die Brüder Boateng: Drei deutsche Karrieren" widmet sich der der Autor Michael Horeni den Brüdern Jérôme, Kevin-Prince und George und plädiert gleichzeitig für eine internationale Nationalmannschaft. Der Sportredakteur verfolgt die Lebenswege der drei: Aufgewachsen in Berlin, landen sie schließlich alle in der Jugendmannschaft der Herta BSC. Während Jérôme es später in die Nationalelf von Jogi Löw und Kevin-Prince in die ghanaische Nationalmannschaft schafft, gerät Bruder George auf die schiefe Bahn. Horeni zeichnet anhand der unterschiedlichen Entwicklung der Brüder ein Bild davon, wie äußere Einflüsse den Lebensweg beeinflussen.

Weniger verklärend, vielmehr kritisch kommt das neue Buch von SZ-Sportjournalist Thomas Kistner daher. "Fifa-Mafia" - der Titel lässt den Leser schon den Tenor des Inhalts erahnen. Kistner schildert teils sachlich, teils hämisch, die verschiedensten Machenschaften um und mit Fifa-Boss Joseph Blatter. Von der Ablehnung günstigerer Angebote zugunsten der Fifa über das Vergabeverfahren der Weltmeisterschaften, beleuchtet der Autor eher die Seiten, die in der Europameisterschaftseuphorie nicht wahrgenommen werden wollen.

Streaming-Apps und Hintergrundinfos

© 11 Freunde-App

Auch in den App-Stores der verschiedenen Handyanbieter beherrscht das Thema Fußball die Download-Ranglisten. Die sowohl für Apple- also auch Android-Smartphones kostenlos erhältliche App "Pocket EM 2012" bietet redaktionelle Nachrichten, einen Liveticker für unterwegs, sowie Spielpläne, Tabellen und Spielerportraits. Weitergehende Hintergrundinfos und lustige Zusatzfeatures bietet die Anwendung von "11 Freunde". Besonders amüsant für die Wartezeit auf das Spiel oder die Halbzeit: Im Bereich "Frisör" kann der User ausprobieren, wie ihm die Frisuren von berühmten Profikickern stehen. Ein paar wenige Klicks genügen beispielsweise, um virtuell die Matte von Rudi Völler zu testen.

 

Christina Walzner

Public Viewing in Stuttgart

Wer keine Lust hat, die Spiele der Nationalelf alleine zuhause auf dem Sofa zu verfolgen, hat in Stuttgart und Umgebung unzählige Möglichkeiten. Ob kleine Kneipe mit Fernseher oder Open-Air mit riesiger Leinwand, die Stuttgarter Zeitung bietet eine Zusammenfassung vieler Public-Viewing-Orte in der Landeshauptstadt.

Hier die Übertragungsorte im Überblick: http://content.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/1516419/r_vkget?DATVON=Monat3&KEYLIST=em12

Quellen: Virtuelles Stickerheft und Fußball-App

VERÖFFENTLICHT AM

05. Juni 2012

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren