DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Praxissemester

Auf ins Abenteuer Ausland

Studierende der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) zieht es immer wieder in die weite Welt. Viele integrieren eine Auslandsphase ins Bachelor- oder Master-Studium, Christine Rehm zum Beispiel. Sie verrät Tipps und Tricks, wie die Reise in ferne Länder zu meistern ist.

Christine Rehm verbringt ihr Praxissemester in Südafrika

Christine Rehm verbringt ihr Praxissemester in Südafrika

Die 24-Jährige studiert im vierten Semester Online-Medien-Management (zuvor: E-Services) und fliegt zum Wintersemester 2012/2013 nach Südafrika. Für sie stand von Anfang an fest, dass ein Praxissemester im Ausland ihr Studium vervollständigen würde. Englischsprachig sollte das Land sein. Schnell war klar: Ihr Traumreiseziel Südafrika sollte es werden. „Südafrika hat ein hohes wirtschaftliches Potenzial im Bereich Marketing. Deshalb will ich die Chance nutzen, früh die dortige Arbeitswelt und Kultur kennenzulernen", erklärt Christine Rehm. In Kapstadt beginnt sie ein Praktikum im Bereich Online-Marketing bei einem Verzeichnisdienst/ Freizeitportal. Online-Marketing, Public Relations, Kundenbetreuung und Web-Administration werden ab September 2012 zu ihren Aufgaben zählen.

Das A und O: eine gute Organisation

Zur Vorbereitung hat die Offenbacherin bereits während des Sommersemesters viele englischsprachige Lehrveranstaltungen besucht, zum Teil gemeinsam mit Austauschstudenten aus dem Ausland. Tipps zum Leben am Kap holt sie sich in Internet-Foren bei Deutschen, die in Südafrika leben. „Die Vorfreude ist riesig", erklärt Rehm, die für den Aufenthalt in Südafrika ein Teilstipendium von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) erhält. Ihre Reisekosten werden übernommen und eine monatliche Unterstützung erleichtert das Leben vor Ort.

Aufmerksam auf die Stipendienvergabe der GIZ wurde sie bei einer Informationsveranstaltung des Akademischen Auslandsamtes der HdM. „Praktika in Südafrika sind meistens unbezahlt. Ohne Unterstützung und einen ausreichenden finanziellen Hintergrund wäre das Auslandpraktikum für mich sehr viel schwerer gewesen", erzählt die junge Frau.

Rechtzeitig starten

Nach dem Auswahlgespräch für das Teilstipendium fand ein eintägiges Vorbereitungsseminar der GIZ in Bonn statt. Dort und auch danach hat ein fester Ansprechpartner schnell und hilfsbreit alle Fragen rund um die Unterstützung beantwortet. In einem Internetforum hat Christine Rehm Gleichgesinnte getroffen, die auch den einen oder anderen Hinweis parat hielten. „Die Bewerbung ist weniger schwierig, als aufwendig", berichtet sie. Da viele verschiedene Dokumente benötigt werden, sei das Allerwichtigste, rechtzeitig mit der Planung zu starten. Der zentrale Punkt in der Bewerbung bei der GIZ sei das Motivationsschreiben. Für die Praktikumsstelle hat sie etwa drei Monate vor Bewerbungsschluss bei der GIZ angefangen zu recherchieren. Dies zu meistern, inklusive Visumsantrag, sei wesentlich komplexer, findet die Bachelor-Studentin.

Ihren Mitstudenten rät sie deshalb, genügend Vorbereitungszeit einzuplanen und sich Meilensteine mit ausreichend Puffer zu setzen. Von ihrer Reise nach Südafrika verspricht sich die junge Frau vor allem, multikulturelle Erfahrungen zu sammeln, eine andere Lebensweise kennenzulernen und sich persönlich weiter zu entwickeln. Für das Nachbereitungsseminar in Deutschland ist sie dann bestens gewappnet und kann von vielen kleinen oder großen Abenteuern berichten, auch auf Englisch.

Förderung durch die GIZ

2012 wurden insgesamt 14 Studierende der HdM für eine Förderung in den GIZ-Programmen für Praxissemester im Ausland ausgewählt. Dafür gingen dort insgesamt über 1000 Bewerbungen ein, gefördert werden fast 400 Studierende. Ein beliebtes Ziel der HdM-Studenten sind die USA. Sechs Studierende haben dort dieses Jahr ein Auslandssemester absolviert oder treten es im Herbst an. Aber auch Neuseeland, Singapur, Indien, Paraguay oder China zählen zu ihren Stationen. Ansprechpartner für Fördermöglichkeiten durch die GIZ oder andere Partner ist das Akademische Auslandsamt der HdM. Kurzentschlossene können sich noch bis 30. November 2012 um ein Reisekostenstipendium für ein Praktikum im kommenden Sommersemester bewerben.

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren