DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Käpsele-Connection

Kunst, Kultur, Wissenschaft und Kreativwirtschaft stärken

Am 24. September 2012 hat die Käpsele-Connection, ein Kreis von Kultur- und Kunstschaffenden Baden-Württembergs, an der Stuttgarter Hochschule der Medien getagt.

Prof. Peter Weibel, ZKM, Prof. Hans-Jörg Drescher, Theaterakademie Ludwigsburg und Prof. Udo Dahmen, Popakademie Mannheim (von links)

Prof. Peter Weibel, ZKM, Prof. Hans-Jörg Drescher, Theaterakademie Ludwigsburg und Prof. Udo Dahmen, Popakademie Mannheim (von links)

In dem Forum treffen sich überregional bedeutende Einrichtungen, um ihre Zusammenarbeit zu intensivieren und arbeitsteilig Aufgaben zur Förderung der Kreativität und Innovation zu übernehmen. Dabei werden transdisziplinäre und innovative Projekte initiiert, die als Kooperationsprojekte von künstlerischen Hochschulen und Einrichtungen kultureller sowie naturwissenschaftlich-technischer Bereiche realisiert werden. Koordiniert werden die Treffen von der Akademie Schloss Solitude, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Die Professoren Susanne Mayer und Uwe Schulz, beide Studiengang Audiovisuelle Medien, vertreten dort die HdM. Initiatoren der „Käpsele-Connection" sind Jean-Baptiste Joly, Direktor der Akademie Schloss Solitude Stuttgart, und Prof. Peter Weibel, Leiter des ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe.

Seit zwei Jahren

Die Mitglieder kommen seit 2010 in regelmäßigen Abständen zusammen, um gemeinsam die Bereiche Kunst, Kultur, Wissenschaft und das wirtschaftliche Potenzial der Kreativwirtschaft zu stärken. Mit dem Jahr 2012 geht die erste Förder-Runde für Projekte zu Ende. Jean-Baptiste Joly und Peter Weibel sind zuversichtlich, dass eine weitere Runde für neue Projekte ausgerufen wird, in der erfolgreiche Projekte in die Verlängerung und Neuauflage gehen können. Zu letzteren gehören voraussichtlich die Projekte "Tausche Deine Arbeitswelt" der Akademie Schloss Solitude, das Projekt "Kreativität im Unterricht" des ZKM, der Wettbewerb "Open Mind", der von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst auf die Beine gestellt wird, sowie das Projekt "Cooperate Design" der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, sowie einige andere Vorhaben.

Zahlreiche Teilnehmer

Zu Gast beim Treffen an der HdM waren neben Jean-Baptiste Joly und Peter Weibel unter anderem Prof. Cristina Salerno, Rektorin der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Prof. Dr. Sidney Corbett von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Mannheim, Prof. Hans-Jürgen Drescher, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg GmbH, Ludwigsburg oder Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha vom Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft am Karlsruhe Institut für Technologie und Prof. Udo Dahmen, künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Mannheim.

VERÖFFENTLICHT AM

04. Oktober 2012

KONTAKT

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Geben Sie als Suchbegriff nur den Nachnamen ein.

Prof. Dipl.-Ing. Uwe Schulz

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2243

E-Mail: schulz@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.kaepsele-connection.de

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren