DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Oregon-Programm

Angekommen in Amerika

Das Austauschprogramm vom Land Baden-Württemberg und amerikanischen Partnerhochschulen ermöglicht Studierenden, an einem akademisches Jahr im US-Bundesstaat Oregon teilzunehmen. Zwei Studierende der HdM haben sich erfolgreich beworben und studieren zurzeit in den USA.

Jannis Pöstges ist Medienwirtschaftler an der HdM und studiert an der University of Oregon am Lundquist College of Business Wirtschaftswissenschaften. Nicht nur weil Philipp Knight, der Firmengründer von Nike, ebenfalls hier studiert hat, sondern auch wegen des ausgezeichneten Rufs des Colleges entschied er sich für diese Universität. HdM-Student Stefan Heinle (Wirtschaftsinformatik) nutzt die Chance der Kooperation mit dem Staat Oregon, um an der Oregon State University am College of Business zu studieren.

Sportbegeisterte Team-Kultur

Jannis Pöstges

Als ehemaliger Referatsleiter des HdM Fußball ist Jannis vom sportlichen Engagement in Oregon besonders angetan: „Das College-Football Team Oregon Ducks gehört zu den besten Teams in den gesamten USA und hat eine gigantische Fanbase. Die Spiele finden im universitätseigenen Stadium für 60.000 Menschen statt und werden live im TV übertragen. Das ist schon eine unglaublich faszinierende Angelegenheit." Auch Stefan ist dieses aufkommende und einzigartige Gemeinschaftsgefühl besonders aufgefallen: „Wenn es um Football geht, zeigen die Menschen hier ein einzigartiges ‚Teamfeeling‘, das gefällt mir besonders".  

Nicht ganz wie Zuhause

Stefan Heinle

Das Studium in den USA ist im Gegensatz zu Deutschland etwas anders aufgebaut. Statt 6-monatigen Semestern gibt es hier 3-monatige Terms, die Gesamtnote setzt sich aus der Mitarbeit im Unterricht, Hausaufgaben und kleineren Tests zusätzlich zu den Abschlussprüfungen zusammen - ähnlich wie in der Schule. „Um mit den Studierenden im regen Austausch zu stehen, geben manche Professoren sogar ihre Privatnummer heraus.", erzählt Jannis. Doch trotz hochmoderner Ausstattung: Während der Unterrichtszeit herrscht ein strenges Handy-/Smartphone-Verbot. Zu Beginn des Austauschprogrammes fand eine Orientation-Week statt, in der Stefan und Jannis an einem Camping-Tripp teilnahmen, der ihnen die Landschaft ihrer Umgebung näher brachte. „Der Aufwand für Bewerbung und Visum hat sich bereits jetzt gelohnt!", ist sich Stefan sicher.

Traditionelles Tauschen

Bereits seit 1968 finden regelmäßig Studentenaustausche ab. Für jeden US-amerikanischen Studierenden hier in Stuttgart darf ein HdMler nach Oregon. Die Betreuung der Austauschstudenten wird hauptsächlich vom Oregon Study Center in Tübingen und den Akademischen Auslandsamt der Heimathochschule übernommen.

Auch neugierig geworden? Bis 15. Oktober haben Studierende der HdM noch die Möglichkeit, sich für die nächste Runde des Austauschprogramms im Akademischen Auslandsamt zu bewerben.

 

Carolin Stäblein

VERÖFFENTLICHT AM

09. Oktober 2012

KONTAKT

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Martina Schumacher

Akademisches Auslandsamt

Telefon: 0711 8923-2039

E-Mail: schumacher@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren