DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Branchentreff

Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien

Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) und die CIP4 Organisation veranstalten am 19. Februar 2013 zum fünften Mal ein Symposium rund um das Thema JDF und Workflow-Automatisierung. Ab 10 Uhr stehen Vorträge und Live-Demonstrationen auf dem Programm.

2012 war die Veranstaltung an der HdM gut besucht

2012 war die Veranstaltung an der HdM gut besucht

Die Fachveranstaltung findet zum fünften Mal statt

Die Fachveranstaltung findet zum fünften Mal statt

Eingeladen sind Vertreter von Druckereien, Anwenderfirmen und Studierende. Die Teilnahme am Workflow-Symposium ist kostenlos. Um Anmeldung unter www.cip4.org/activities/symposium_registration.php wird gebeten.

Kompaktes Programm

Nach der Begrüßung erläutert Dr. Rainer Prosi, CIP4 Chief Technical Officer, die Neuerungen der kommenden JDF-Version 1.5. Thorsten Hamdorf von der EFI GmbH beschreibt die Automatisierung und die Workflow-Integration im Digitaldruck. Henny van Esch vom niederländischen Softwarehersteller Optimus stellt das MIS System als Grundbaustein der Workflkow-Integration vor. Jörg Staiger, Stark Druck GmbH, erläutert wie Teilauflagen nach dem Druck automatisiert palettiert werden können. Andreas Wagner, Dalim Software GmbH, beschreibt Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe.

Katy Wagner vom belgischen Softwarespezialisten Cerm präsentiert die preisgekrönte Workflow-Lösung bei der Herstellung von Rollenhaftetiketten. Wie ein Web-Shop an ein MIS angebunden werden kann, erklären Alex Sturzenegger von der Printplus AG (Schweiz) und Andreas Krings von der Viva Technology GmbH. Philip Glorian von Metrix Software informiert, wie Planung und Bogenmontage optimiert und automatisiert werden können. Ab 17 Uhr klingt das Symposium im Workflow-Labor der Hochschule aus. Dort kann in kleiner Runde mit den Experten diskutiert werden.

Preisverleihung

Die Moderation der Veranstaltung liegt bei Professor Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck und Sebastian Riegel vom Studiengang Druck- und Medientechnologie der HdM. Gäste sind herzlich willkommen. In der Mittagspause wird der Döpfert-Preis für herausragende Abschlussarbeiten vergeben. Die Preisverleihung übernimmt Prof. Dr. Wolfgang Faigle vom Vorstand der Döpfert-Stiftung.

Zum Partner

CIP4, die internationale Kooperation zur Integration der Prozesse in Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, ist eine Organisation mit Sitz in der Schweiz. Ihr Ziel ist die Förderung der Entwicklung und Einführung der Prozessautomatisierung in der grafischen Industrie.

Wann?
Dienstag, den 19. Februar 2013, 10 bis ca. 18 Uhr

Wo?
Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, Audimax (011)

VERÖFFENTLICHT AM

22. Januar 2013

KONTAKT

Sebastian Riegel

Print Media Technologies

Telefon: 0711 8923-2115

E-Mail: riegel@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Thomas Hoffmann-Walbeck

Medieninformatik

Telefon: 0711 8923-2128

E-Mail: hoffmann@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren