DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Karriereportale

Guter Arbeitgeber schlechter Arbeitgeber?

Rund 70 Prozent des Tages verbringen Arbeitnehmer im Durchschnitt bei der Arbeit. Bei einem derart großen Zeitaufwand sollte der Job Spaß bereiten. Doch woher weiß man vorher über Arbeitsbedingungen, Betriebsklima und den zukünftigen Arbeitgeber Bescheid? Viele Karriereportale bieten dafür Abhilfe.

Die Website des Arbeitgeber-Bewertungsportals kununu. (Foto: kununu®)

Die Website des Arbeitgeber-Bewertungsportals kununu. (Foto: kununu®)

Nach dem Motto „die jobs, die wir lieben“ hilft kununu bei der Jobsuche. (Foto: kununu®)

Nach dem Motto „die jobs, die wir lieben“ hilft kununu bei der Jobsuche. (Foto: kununu®)

Great Place to Work zeichnet die besten Arbeitgeber aus. (Foto: Great Place to Work®)

Great Place to Work zeichnet die besten Arbeitgeber aus. (Foto: Great Place to Work®)

Neben Business-Netzwerken wie XING, LinkedIn, Monster und kununu, geben auch Arbeitgeber-Wettbewerbe wie Great Place to Work oder TOP JOB Informationen bei der Jobsuche.

Informationen aus erster Hand

Networking und Kontaktmanagement stehen ganz oben auf der Liste des Business-Klassikers XING. So ermöglicht die Plattform für Geschäfte, Job und Karriere weltweit über zwölf Millionen Mitgliedern ein berufliches Vernetzen. Berufstätige aller Branchen suchen und finden dort Geschäftsideen, Kooperationspartner und Aufträge, Kontakte zu Geschäftsleuten, Experten und Mitarbeitern - nicht zuletzt verhilft es zu passenden Jobangeboten. So wurde XING die am häufigsten genutzte Plattform von Personalentscheidern bei der Mitarbeitersuche.

Hinter kununu (Suaheli für "unbeschriebenes Blatt") verbirgt sich das größte und bekannteste Arbeitgeber-Bewertungsportal im deutschsprachigen Raum. Ein unbeschriebenes Blatt ist kununu daher nicht. So sieht auch XING in der kürzlichen Übernahme von kununu eine wichtige Erweiterung im Geschäft der Personalvermittlung. Die Plattform verspricht Insider-Informationen zu über 78.000 Arbeitgebern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. So geben dort Mitarbeiter, ehemalige Arbeitnehmer, Praktikanten oder Auszubildende ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Arbeitgeber weiter und schaffen Interessenten damit einen authentischen Einblick in ihre Unternehmen. Bewerter haben die Möglichkeit, den Arbeitgeber ganz anonym zu loben oder zur Verbesserung des Arbeitsplatzes beizutragen. Bei der Bewertung von Betriebsklima, Aufstiegschancen und weiteren Bewertungskategorien gibt es gewisse Regeln und Vorgaben zu beachten - so stellt kununu sicher, nach seriösen Prinzipien bei der Bewertung vorzugehen.

Ausgezeichnete Unternehmen oder Unternehmen mit Auszeichnung

Dagegen haben Arbeitgeber-Wettbewerbe nicht rein einen Nutzen für Job-Interessenten, sondern auch für das Unternehmen selbst. Das Ranking zeigt zwar den Arbeitnehmern die besten Arbeitgeber auf, jedoch nehmen nicht alle Unternehmen an den Wettbewerben teil - denn die Teilnahme ist mit Kosten verbunden. In der Regel werden bei den Wettbewerben verschiedene Unternehmen einer Branche und Größe anhand unterschiedlicher Bewertungsaspekte wie Unternehmenskultur oder Mitarbeiterperspektiven miteinander verglichen. Daher dienen die Ergebnisse in erster Linie den Personalabteilungen, denen aus dem Vergleich mit Konkurrenten Verbesserungspotenzial aufgezeigt wird. Die Auszeichnung nutzen Firmen auch zur Selbstdarstellung in der Öffentlichkeit.

Arbeitgeber-Wettbewerbe als erste Orientierung

Zwei der bekanntesten Arbeitgeber-Wettbewerbe sind TOP JOB und Great Place to Work. TOP JOB betrachtet das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen. So werden die besten 100 Arbeitgeber im Mittelstand ermittelt. Die Attraktivität des Unternehmens setzt sich aus den Angaben einer Befragung der Personalleitung und einer Mitarbeiterbefragung zusammen.

Eine Verbesserung der Gesellschaft durch eine bessere Arbeitsplatzkultur in Unternehmen aller Branchen und Größen setzt sich Great Place to Work zum Ziel. Der weltweit größte und bekannteste Arbeitgeber-Wettbewerb zeichnet unter anderem „Deutschlands Beste Arbeitgeber" aus. Auch hier können die Mitarbeiter ihren Arbeitgeber anhand verschiedener Kategorien bewerten.
Allerdings: Bewerber sollten sich selbst ein authentisches Bild über Unternehmen im Gespräch mit deren Mitarbeiter machen.

Quellen:

http://www.xing.com/de
http://www.welt.de/
http://www.kununu.com/
http://www.spiegel.de/
http://www.greatplacetowork.de/
http://www.topjob.de/

 

Lisa Messer

VERÖFFENTLICHT AM

21. Januar 2013

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Nicolas Werner

am 22.12.2015 um 16:56 Uhr

Seit Anfang 2015 gibt es Glassdoor auch in Deutschland. https://www.glassdoor.de/index.htm Glassdoor ist die weltweit transparenteste Karriere-Community und umfasst mittlerweile sechs Millionen Arbeitgeberbewertungen, Geschäftsführerbeurteilungen, Fotos sowie Angaben zu Gehältern, Vorstellungsgesprächen und Zusatzleistungen. Alle Informationen stammen von den Personen, die ein Unternehmen am besten kennen: den Mitarbeitern. Keine andere Community bietet mehr Infos darüber, wo aktuell Stellen frei sind, wie Mitarbeiter ihre Arbeit oder Vorstellungsgespräche bei einem bestimmten Arbeitgeber beurteilen und wie viel man verdienen kann.

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren