DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Erste Winter School

Existenzgründer von morgen

Vom 18. Februar bis 1. März 2013 fand an der Hochschule der Medien die erste Winterschool zum Thema „Existenzgründungen in der Medienindustrie“ statt. 25 HdM-Studenten eigneten sich zwei Wochen lang komprimiertes Entrepreneurship-Wissen an.

Angehende Entrepreneure diskutieren verschieden Geschäftsideen.

Angehende Entrepreneure diskutieren verschieden Geschäftsideen.

Wie es sich anfühlt, verantwortlich für eine Firma zu sein, lernten diese HdM-Studenten.

Wie es sich anfühlt, verantwortlich für eine Firma zu sein, lernten diese HdM-Studenten.

Dr. Hartmut Rösch, Projektleiter der Winterschool, erläutert die Startup-Simulation.

Dr. Hartmut Rösch, Projektleiter der Winterschool, erläutert die Startup-Simulation.

Wie erstelle ich einen Businessplan? Wie führe ich Bankgespräche? Welche Rechtsform wähle ich für mein Unternehmen? Welche Möglichkeiten der sozialen Absicherung habe ich - oder möchte ich doch lieber angestellt arbeiten? Aufschluss über Vor- und Nachteile, über Einkommensmöglichkeiten als Freiberufler im Vergleich zum Angestellten gab der eintägige Workshop „Paradies oder paar Radieschen" von Andreas Maxbauer von der Alliance of German Designers. Er stieß bei den Teilnehmern auf großes Interesse. Ein weiteres Highlight war der Rhetorikworkshop. Zahlreiche Bestpractice-Beispiele, Corporate-Design-, Kreativitäts- und Verhandlungtechniken für Startups waren weitere Angebote der Winterschool.

Für zwei Wochen Existenzgründer

Wie es sich anfühlt, ein Unternehmen über mehrere Jahre zu führen und mit ihm durch Höhen und Krisen zu steuern, konnten die angehenden Entrepreneure in ihrer Rolle als Surfbrettproduzenten und -händler am Ende der Winterschool in einem Planspiel erleben. Vier Teams stellten vor laufender Kamera neue Geschäftsideen vor und ließen sich von ihren Mitstreitern bewerten.

Großer Andrang

Dr. Hartmut Rösch, Projektleiter der Winterschool, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und dem großen Engagement der Studenten. „Der Andrang auf die Winterschool war groß, wir hatten schon kurze Zeit nach ihrer Bekanntgabe keine freien Plätze mehr. Ich denke, die Studenten haben viel für ihre Zukunft gelernt und wir sind den hohen Erwartungen gerecht geworden. Den Wunsch nach noch mehr praktischer Anwendung werden wir bei der nächsten Veranstaltung sehr gerne aufgreifen", kommentierte Rösch die Veranstaltung.

Finanziert wurde die Winterschool mit Mitteln des Innovations- und Qualitätsfonds (IQF) des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. HdM-Studenten lernten während der Winterschool für ihr späteres Berufsleben und sammelten nebenbei ECTS-Punkte.

Das nächste Seminar in der vorlesungsfreien Zeit ist bereits geplant: Im September 2013 wird es eine Summerschool geben. Wie im vergangenen Jahr wird das Thema „Unternehmensnachfolge" im Mittelpunkt stehen.

 

Sabine Högsdal

VERÖFFENTLICHT AM

04. März 2013

KONTAKT

Dr. Hartmut Rösch

Startup Center

Telefon: 0711 8923-2118

E-Mail: roesch@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren