DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

HdM-Angebote von und für Studenten

Studenten in Aktion

Studieren macht Spaß, vor allem mit einem rundum erfüllten Studentenleben. Für das sorgen verschiedene Freizeitangebote der Hochschule der Medien, bei denen die Studenten gleichzeitig praktische Erfahrungen für spätere Jobs sammeln können. Hier ist ein Überblick über die Möglichkeiten.

Das Hochschulradio "horads" sendet aus der HdM, Foto: www.horads.de

Das Hochschulradio "horads" sendet aus der HdM, Foto: www.horads.de

Zur Detailansicht Klavierspieler verzaubern die HdM, Foto: Katharina Großwendt.

Klavierspieler verzaubern die HdM, Foto: Katharina Großwendt.

Zur Detailansicht Immer beliebt auf der Medianight: Die HdM-Band, Foto: Hannes Buchwald.

Immer beliebt auf der Medianight: Die HdM-Band, Foto: Hannes Buchwald.

Die Medienmacher von morgen können an der HdM in die unterschiedlichsten Formate hineinschnuppern. Ein klassisches Beispiel ist die gedruckte Zeitung. Bei der Studentenzeitschrift "zUStAende" vom Unabhängigen Studierenden-Ausschuss (UStA) berichtet ein etwa 30-köpfiges Redaktionsteam einmal im Semester über hochschulpolitische oder kulturelle Themen und gibt nützliche Tipps für das Studentenleben. Die Studenten können hier von Grund auf lernen, wie eine Zeitschrift entsteht: von der Themenfindung, der Recherche, dem Layout, über die Anzeigenakquise bis hin zum Druck. Die Redaktionsmitglieder haben alles selbst in der Hand.

Neueste HdM-Infos hören

Ein anderes freiwilliges, studentisches Projekt ist das Studentenfernsehen "stufe - das HdM webcast TV". Etwa einmal im Monat erscheint eine rund 30-minütige Sendung über die unterschiedlichsten Themen, die Studenten interessieren. Mitmachen kann jeder, Vorkenntnisse sind nicht notwendig, denn in den Tutorien und praktischen Übungen lernen die Studenten, wie sie Fernsehbeiträge produzieren.

Das Hochschulradio "horads 88,6" ist ein lizenziertes Lernradio für Studenten von Stuttgarter und Ludwigsburger Hochschulen. Die Mitarbeiter können sich mit den Bereichen Programmplanung, Producing, Reportagen, Moderation, Technik, Musik- und Webredaktion vertraut machen. Montags bis samstags gibt es Musik von Pop, Electro, Hip Hop und Indie-Rock sowie Beiträge aus Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Lifestyle. Dienstags zwischen 16 und 18 Uhr versorgt "horads" seine Hörer mit den neuesten Informationen zur HdM. Wer als Wort- und Musikredakteur, DJ, Reporter oder Moderator arbeiten will, kann zum nächsten Informationsabend im April 2013 gehen.

"UStA does it"

Eine weitere Möglichkeit, sich an der HdM zu engagieren, ist die Mitarbeit beim UStA. Er ist eine beliebte Anlaufstelle für Studenten bei Fragen rund um das Studium, getreu dem Motto "UStA does it". Zudem veranstaltet der UStA zum Beispiel das Kükengrillen, organisiert Computerkurse oder Filmabende. Verschiedene Referate bieten weitere Freizeitmöglichkeiten, wie das Fotoreferat, in dem fotografierende Studenten Gleichgesinnte finden, oder der Debattierclub "Mundwerk", der sich donnerstags um 19:30 Uhr im Audimax trifft. Fleißige Helfer sind beim UStA jederzeit willkommen. Auch gegenüber neuen Ideen ist der UStA aufgeschlossen.

Der UStA hat auch ein Sportreferat: Einmal wöchentlich treffen sich die Studenten zum HdM-Fußballtraining. Im Sommer geht es auf dem Campus Vaihingen auf den Rasenplatz an der Außenanlage Allmandring und in der kalten Jahreszeit spielt die Gruppe im SoccerOlymp in Fellbach. Kontakt zu den Fußballern gibt es über die Facebook-Seite. Mehr Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen, gibt es durch die Kooperation der HdM mit dem Hochschulsport der Universität Stuttgart. HdM-Studenten profitieren von den ermäßigten Preise auf die dort angebotenen Sportkurse.

Kreativität hören und sehen

Wer musikalisch ist, kann sich der HdM-Band anschließen. Seit ihrer Gründung 2003 formiert sich die Band jedes Semester neu und ist unterteilt in verschiedene Formationen, je nachdem, welche Musikrichtung die Studenten, Ehemaligen, Angestellten und Professoren der HdM spielen. Die Band mit ihren unterschiedlichen Generationen und Stilrichtungen präsentiert auch die Vielfalt der Hochschule. Jeder, der Freude an Musik hat, kann mitspielen. Im Proberaum können die Band-Mitglieder üben, um fit zu sein für Auftritte, wie auf der Medianight, oder für Studioaufnahmen von neuen CDs der HdM-Band. Wer lieber als Solokünstler auftritt, kann im Treppenhaus der HdM (Standort Nobelstraße) am Flügel Platz nehmen. Außerdem können talentierte Sprechtkünstler im HdM-Tonstudio vorsprechen. Professionelle Stimmen werden in der HdM-Sprecherdatenbank gespeichert, die Kommilitonen für Filmbeiträge oder Computeranimationen nutzen können.

Studenten können ihre Kreativität auch als Schauspieler beim HdM-Improvisationstheater ausleben. Mitmachen kann jeder, denn die Regeln des Impro-Theaters lassen sich schnell lernen. Besonders für das Selbstbewusstsein, die Wahrnehmung und das Teamwork ist das Schauspielern hilfreich.

Franziska Böhl

VERÖFFENTLICHT AM

08. März 2013

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren