DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Nachruf

Hochschule der Medien trauert um Professor Ulrich Reiser

Am 16. Juli 2013 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Professor Ulrich Reiser im Alter von 65 Jahren. Mit ihm verliert die Hochschule einen überaus engagierten und beliebten Kollegen. Durch sein stets umsichtiges Handeln und seinen Einsatz für die Hochschule hat er sich bei Studenten, Professoren und Mitarbeitern hohe Wertschätzung erworben. Die Hochschule bewahrt ihm ein ehrendes Andenken.

Prof. Ulrich Reiser

Prof. Ulrich Reiser

Ulrich Reiser, geboren am 16. Oktober 1947 in Stuttgart, lehrte von März 1986 bis Februar 2013 an der Hochschule der Medien im Studiengang Druck- und Medientechnologie druckorientierte digitale Bildverarbeitung und Formherstellung im Tiefdruck.

Reiser war 1998 Mitbegründer des Studiengangs Medieninformatik (damals als Kommunikationstechnik) und leitete diesen mehrere Jahre als Studiendekan. Mit Herzblut hat er den Ausbau der Tiefdruckabteilung vorangetrieben. Konsequent wurde die Vorstufe mit der Druckformherstellung erneuert, 2004 folgte der nächste Schritt mit einer Gravuranlage der Fa. Hell. Als letzter Baustein wurde Anfang März 2013 die Tiefdruckrotation Rotomec MW 60 feierlich eingeweiht. Bei dieser Veranstaltung wurde Ulrich Reiser in den Ruhestand verabschiedet.

Eine Spende der besonderen Art hatte Ulrich Reiser im November 2008 für die HdM organisiert: einen  3,5 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Tiefdruckzylinder. Er liegt seitdem vor dem Haupteingang der Hochschule, um zu verdeutlichen, was der Druck und speziell der Tiefdruck als industrielles Hauptdruckverfahren für Zeitschriften, Kataloge und für Verpackungen bedeutet.

VERÖFFENTLICHT AM

19. Juli 2013

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Marcel Katz

am 10.12.2013 um 18:49 Uhr

Lieber Herr Prof. Reiser, ich werde nie vergessen wie Sie just for the show einen billigen Consumer-Flachbett-Scanner vor sich in einer Hand ausstreckten, fallen ließen, das Teil auf dem Parkett des Audimax hart aufschlug und das Glas klirrend in 1000 Scherben zersplitterte. Der Scanner war Schrott und Sie kommentierten nur trocken: "Der Scheiß taugt nichts!" (ziemlich genauer Wortlaut) Danke für Ihren Einsatz in dieser und anderen unvergesslichen Vorlesungen! Und danke für Ihren effektivsten Merksatz: "Scannen mit Shannon"! R.I.P. Prof. Reiser

Claudete Purcino

am 16.08.2013 um 00:20 Uhr

I met prof Ulrich Reiser during a trip he made to Brazil following a group of students and was blown way by his intellingence, stripping and outrage at social injustice. I believe the world has lost, and a great professional, a wonderful human being.

Julia Fossati

am 29.07.2013 um 02:04 Uhr

Als ich von Argentinien in der HDM kam hatte Ich der Glück die gute Ratschläge von Professor Reiser zu hören. Er und anderen Professoren der HDM helften neue Kenntnisse in Wirtschaft Ingenieur Druck zu erreichen ohne etwas zusätztlich dafür zu bekommen. Einmal wäehrend den Aufenthalt in Deutschland drukte ich auf einer unregelmässige Fläche mit Tampondruck die folgende Zeile: “Shämt dich nicht gut zu sein” . Prof. Reiser sah es und sagte: “Nicht immer gut zu sein ist gut”. Ich fragte Ihn warum. Und er antwortete:” Sieht mal,, Deutschland macht gute Produkte mit Qualität, aber es wird nicht am meisten gesucht. Die Leute bevorzugt billige Produkte”. Es war der Jahre 1977 trotzdem Ich sah ihn öffter beschäftigt um ein gutes Studium für die Studenten zu erstellen er arbeitete um Qualität zu produzieren. Er war ein guter Mensch.

Hans Peter Riegger

am 21.07.2013 um 22:18 Uhr

Herzliches Beileid zum plötzlichen Tode von Herrn Prof. Ulrich Reiser! Ich habe ihn während der Vorkurszeit 1972-1973 (Mathematik)kennen- und schätzen gelernt als einen aufgeschlossenen, sehr umgänglichen und engagierten Dozenten und in den Jahren danach nie aus den Augen verloren. Gott schenkle ihm das ewige Leben. In dankbarer Erinnerung an einen liebenswerten Menschen Hans Peter Riegger, Stuttgart

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren