DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Neuer Mobile-Report

"Appvertisement" als Chance für Zeitungshäuser

Smartphone und Tablet sind für immer mehr Menschen zu ständigen Begleitern im Alltag geworden. Vom Einkauf bis zur Steuererklärung kann fast alles unterwegs erledigt werden. Auch viele Zeitungsverlage bieten ihre Titel längst als App an – inklusive ihrer Anzeigen. Studierende der Hochschule der Medien (HdM) haben Chancen und Erfolgsfaktoren des mobilen Anzeigenmarktes untersucht und in einem Report veröffentlicht.

Im neuen SFN-Report untersuchen HdM-Studenten die Bedeutung von Anzeigen in Zeitungs-Apps (Foto: WAN-IFRA).

Im neuen SFN-Report untersuchen HdM-Studenten die Bedeutung von Anzeigen in Zeitungs-Apps (Foto: WAN-IFRA).

In Zusammenarbeit mit dem App Design- und Entwicklungscenter (ADEC) der HdM hat der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) im Rahmen des Forschungsprojekts „Shaping the Future of News Publishing" den neuen Report „Appvertisement - Anzeigen in Zeitungs-Apps: Potenzial, Formate, Erfolgsfaktoren" herausgebracht. Unter der Leitung von Prof. Christof Seeger untersuchten die Studenten Mirjam Bovenschulte, Peter Lorenz und Manuel Maschkowitz aus dem Masterstudiengang Print and Publishing die Bedeutung von „Appvertisement" und mobilen Medien für Zeitungsverlage. Dabei beleuchten sie unter anderem die Entwicklung des mobilen Marketings, die gängigsten Anzeigenformate für Zeitungs-Apps und wichtige Erfolgsfaktoren für mobile Anzeigenkampagnen.

Kompetenz dringend benötigt

„In Zeiten der immer stärkeren Durchdringung des Marktes mit immer erschwinglicheren mobilen Endgeräten wird der mobile Anzeigenmarkt jetzt und in Zukunft auch für Zeitungsverlage wichtiger. Doch die Zahl verfügbarer Formate für ‚in-App-Anzeigen‘ ist groß und oft fehlt sowohl in Verlagen als auch bei Werbungtreibenden das Know-how für Design und Erstellung der mobilen Anzeigen", erklärt Prof. Christof Seeger. Darum enthält der Report auch Handlungsempfehlungen für Zeitungs- und Medienunternehmen zur gewinnbringenden Vermarktung ihrer mobilen Angebote.

Neue Ideen für den Zeitungsmarkt

Das App Design- und Entwicklungscenter (ADEC) der HdM befasst sich mit den Aspekten digitaler Produktformen für mobile Endgeräte (E-Books, Apps etc.). Mit Blick auf Klassifikation, Konzeption sowie Gestaltung und Herstellung von Apps sollen Konzepte experimentell gestaltet und anschließend durch wissenschaftliche Methoden untersucht und bewertet werden. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Shaping the Future of News Publishing" (SFN) sollen relevante Entwicklungen und Chancen für Zeitungen und Nachrichtenanbieter erkannt, analysiert und allgemein zugänglich gemacht werden.

WAN-IFRA ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt weltweit über 36.000 Publikationen, Online-Sites und Unternehmen. Der Verband will Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktionelle Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten fördern.

Alexandra Peschke

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren