DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Die Alumni der HdM, Teil 16

Fünf Jahre Spaß an der HdM

Katharina Goll studierte an der Hochschule der Medien (HdM) zuerst Informationsdesign (Bachelor) und machte im Anschluss an der HdM auch ihren Master in Elektronische Medien. Danach ging es zum Schwäbischen Verlag, wo sie heute die Verlagsleitung der Schwäbischen Zeitung innehat.

Katharina Goll gehört zur Verlagsleitung der Schwäbischen Zeitung.

Katharina Goll gehört zur Verlagsleitung der Schwäbischen Zeitung.

Ihre Studienzeit hat Katharina Goll großen Spaß gemacht. Das im Bachelor angeeignete Wissen im Master zu vertiefen, war für sie die richtige Entscheidung, weil sie so gelernt hat, fächerübergreifend zu arbeiten und durch den Kontakt mit Kommilitonen aus verschiedenen Fachrichtungen und Studiengängen von Anderen zu lernen und sich auf die verschiedensten Situationen einzustellen. Beides kommt ihr heute im Berufsleben zu Gute. Als junge Führungskraft sind ihr Freundlichkeit, Respekt und Geradlinigkeit wichtig. Diese Eigenschaften machen laut Katharina Goll eine geringe Berufserfahrung wett.

In ihrem Arbeitsalltag beschäftigt sich die 27-Jährige ständig mit Controlling und BWL - Dinge, die sie zwar nie machen wollte, die sie heute aber gern mag und in denen sie täglich dazulernt. Als Verlagsleiterin ist ihr bewusst, dass die Arbeit in der Presse "Macht" bedeutet, was zwar einerseits ein tolles Gefühl ist, andererseits aber auch ein großes Verantwortungsbewusstsein voraussetzt, das sie ebenfalls in ihrem Studium vermittelt bekommen hat.

Alumni-Sprechstunde mit...
Name: Katharina Goll
Alter: 27
Studiengang an der HdM:
Informationsdesign (Bachelor) & Elektronische Medien (Schwerpunkt Unternehmenskommunikation, Master)
Jahr des Studienabschlusses:
2008 bzw. 2010
Thema der Abschlussarbeit: Die Betriebsanleitung des Porsche Cayenne S für den chinesischen Markt (Bachelorarbeit); Die Auswirkungen von Social Media auf die politische Kommunikation am Beispiel Facebook (Masterarbeit)

Stationen nach der HdM:
2010 - 2011 Trainee Schwäbischer Verlag
2012 - heute Verlagsleitung Schwäbische Zeitung

Berufsbezeichnung: Verlagsleitung

HdM: Wie war Ihr letzter Tag als HdM-Student?
Katharina Goll: Ein trauriger und zugleich schöner Moment. Fünf Jahre gehörte die HdM zu meinem Daily Life. Fünf Jahre lernen, fünf Jahre Spaß haben und feiern, fünf Jahre nette Leute (und Freundschaften, die bis heute bestehen), fünf Jahre ehrenamtliches Engagement für die Hochschule. Das waren fünf Jahre, die ich nicht missen möchte.

HdM: Wie war der erste Tag nach dem Abschluss?
Katharina Goll: Langweilig.

HdM: Wo haben Sie in der HdM am liebsten studiert?
Katharina Goll: In den Hörsälen und Laboren der Wolframstraße. In der Nobelstraße ist es "ganz nett", aber der wahre Klassiker ist die Wolframstraße.

HdM: Wie sieht ihr heutiger Arbeitsplatz aus?
Katharina Goll: Ich habe ein eigenes Büro mit großen Schreibtisch (der super ordentlich ist :-)) und auf dem immer (selbstgekaufte) Blumen stehen.

HdM: Wie fing ein typischer HdM-Tag bei Ihnen an?
Katharina Goll: Mein erster Weg führte in die S-Bar, wo ich mir einen Kaffee geholt habe.

HdM: Was machen Sie heute als erstes, wenn Sie anfangen zu arbeiten?
Katharina Goll: Ich hole mir einen Kaffee und lese die Tageszeitung.

HdM: Wer war Ihr Lieblingsprof an der HdM und warum?
Katharina Goll: Das kann ich pauschal nicht beantworten. Ich hatte immer (!) das Gefühl, dass mich alle HdM-Professor/innen zu 100 Prozent unterstützt haben. Das fand ich großartig.

HdM: Welche Vorlesung ist Ihnen am meisten hängen geblieben und warum?
Katharina Goll: Kreativtechniken bei Herrn Thissen. Warum, das müssen Sie ihn selbst einmal fragen.

HdM: Was würden Sie anders machen, wenn Sie noch einmal Student wären?
Katharina Goll: Ich würde mehr feiern gehen. Mehr "Mut zur Lücke" haben.

HdM: An was arbeiten Sie gerade?
Katharina Goll: An unserer Beilage "Ausbildung und Weiterbildung". Und ich merke gerade, dass ich gar nicht daran gedacht hatte, die HdM nach einer Beteiligung hieran zu fragen ;).

 

Kristina Simic

VERÖFFENTLICHT AM

12. Februar 2014

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren