DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Marken-Award 2014

Top-Marken gefeiert

Die Konkurrenz ist groß: Ohne eine funktionierende Marketingstrategie gehen die meisten Produkte schnell unter. Doch Marken bieten Orientierung. Deshalb fördert die Jury des Marken-Awards den Markengedanken und prämiert Best-Practice-Beispiele. Im März 2014 freuten sich vier Firmen über ihre Auszeichnungen.

Zum Abschluss versammelten sich alle Gewinner des Marken-Awards 2014 auf der Bühne, Quelle: www.marken-award.de

Zum Abschluss versammelten sich alle Gewinner des Marken-Awards 2014 auf der Bühne, Quelle: www.marken-award.de

Bereits zum 14. Mal vergaben die Marketing-Zeitschrift "absatzwirtschaft" und der Deutsche Marketingverband den Marken-Award. Vier Unternehmen konnten ihre Preise am Mittwoch, den 12. März 2014, auf der feierlichen Verleihung auf der "Night of the Brand" in Düsseldorf entgegen nehmen. Neben einem Sonderpreis gab es Auszeichnungen in den Kategorien "Beste Neue Marke", "Bester Marken-Relaunch" und "Beste Marken-Dehnung".

Zufriedene Verbraucher als Testimonials

In der Kategorie "Beste Marken-Dehnung" setzte sich Nivea durch. Mit ihrer im Mai 2013 auf den Markt gebrachten "Nivea In-Dusch"-Bodylotion wollten sie das Pflegeverhalten der Kunden ändern. Laut Marktforschungsergebnissen würden 20 Prozent von ihnen keine Bodylotion nutzen, weil ihnen die Zeit dafür fehle. Das neue Produkt können aber bereits unter der Dusche angewendet werden. Zufriedene Verbraucher, die als Testimonials auftraten, bestätigten den Eindruck.

Mit einem ausgeklügelten Aufklärungs- und Kommunikationskonzept gelang Nivea mit der "Nivea In-Dusch"-Bodylotion die erfolgreichste Produkteinführung seit 2007, wie aus einer Datenbank der Gesellschaft für Konsumforschung hervorging. Für das über 100-jährige Unternehmen ist es nicht die erste Revolution. Bereits mit ihrer 1911 eingeführten "Nivea Creme" prägten sie Generationen. 1963 stellten sie ihre "Nivea Body Milk" vor und setzten einen weiteren Meilenstein in der Körperpflege.

Innovative Geschäftsideen prämiert

Der "Beste Marken-Relaunch" gelang dem belgischen Unternehmen Alpro. Bekannt wurde es für seine Sojaprodukte, die sich vor allem an lactoseintolerante Konsumenten richteten. Weil die Konkurrenz die Nische ebenfalls für sich entdeckte, musste sich Alpro etwas Neues einfallen lassen und setzt seit 2010 auf eine gesunde Ernährung für alle Verbraucher. Seitdem steigen durch den Verkauf ihrer Joghurts und pflanzlichen Drinks für ein "ausgewogenes Frühstück" die Marktanteile jährlich im zweistelligen Bereich.

Als "Beste Neue Marke" setzte sich EBIKE durch, die sich seit 2012 auf dem Fahrradmarkt etablieren wollen. Mit aktuell 25 verschiedenen E-Bike-Modellen schufen sie aus dem funktionalen Seniorenfahrrad ein hippes Lifestyle-Produkt für jüngere Kunden. Zuletzt gab es noch einen Sonderpreis für den Engineering- und Servicekonzern Bilfinger, der sich nach der Trennung von dem ursprünglichen Baukonzern mit einer neuen Marketingstrategie neu positionieren konnte.

Quellen:
www.absatzwirtschaft.de
www.prixdebeaute.de

Franziska Böhl

VERÖFFENTLICHT AM

27. März 2014

WEITERFÜHRENDE LINKS

Zur Website des Marken-Awards

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren