DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Zeitungsmarkt

Neue Zeitung "Wirtschaft in Baden-Württemberg"

Seit dem 6. Mai 2014 ist die erste Ausgabe der Wirtschaftszeitung "Wirtschaft in Baden-Württemberg" erhältlich. Die Wirtschaftsredaktionen der "Stuttgarter Zeitung" und der "Stuttgarter Nachrichten" bringen den Titel gemeinsam heraus, der vor allem Entscheider im Südwesten ansprechen soll.

Titelseite der ersten Ausgabe "Wirtschaft in Baden-Württemberg", Foto: Screenshot/www.wirtschaft-in-bw.de
Mit "Wirtschaft in Baden-Württemberg" haben sich die Redakteure der beiden Regionalzeitungen zum Ziel gesetzt, über die täglichen Schlagzeilen hinaus Hintergrundinformationen und Schwerpunktthemen zur Orientierung aufzubereiten. So soll ein redaktionelles Angebot entstehen, das "der Bedeutung der Wirtschaft in der Region Stuttgart gerecht wird", sagt Michael Heller, Ressortleiter Wirtschaft der "Stuttgarter Zeitung". Immer im Mittelpunkt stehen die Region Stuttgart und der Südwesten. Das aktuelle Titelthema "Wo sind die neuen Weltmarktführer aus Baden-Württemberg?" analysiert, welche hiesigen Unternehmen das Potenzial zur Weltmarktführung haben. Außerdem geht es um die Menschen in Führungspositionen großer Unternehmen sowie in regelmäßigen Abständen um die Gründerszene oder eine Branche, die im Speziellen beleuchtet wird.

Zeitung für Entscheider

"Wirtschaft in Baden-Württemberg" soll ein Blatt "von Profis für Profis" sein, erläutert Heller weiter. Zwar werde bereits mit den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" die Zielgruppe der Entscheider erreicht, doch mit dieser Wirtschaftszeitung könne man dies noch ausbauen. 20.000 Exemplare der ersten Ausgabe wurden am 6. Mai 2014 an verschiedene Unternehmen versandt. Am Kiosk ist der Titel für 3,20 EUR erhältlich und online unter www.wirtschaft-in-bw.de abrufbar.

Dem Zeitungssterben trotzen

Das Titelthema: Wo sind die Marktführer im Südwesten?, Foto: Screenshot/www.wirtschaft-in-bw.de
"Wir gehen nicht davon aus, dass Zeitungen eine sterbende Gattung sind", macht Heller anhand des neuen Printprodukts klar. Denn die Zeitung sei nicht dafür gedacht, einmal gelesen und dann wegzulegt zu werden. Sie habe vielmehr als Printprodukt den Vorteil, immer wieder verfügbar zu sein - zumal das Wirtschaftsblatt vorerst nur vierteljährlich erscheint. Die Wirtschaftszeitung wird sich im Wesentlichen aus Anzeigenerlösen finanzieren. Das Printprodukt ist deshalb auch für Anzeigenkunden attraktiv: Sie können "ihre Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen", fügt Heller hinzu.

Erfolgreiche Kooperation

Schon mit der "Stuttgarter Kinderzeitung" bzw. den "Stuttgarter Kindernachrichten" haben die beiden Stuttgarter Tageszeitungen im März diesen Jahres einen gemeinsamen Printtitel veröffentlicht. Die nächste Ausgabe von "Wirtschaft in Baden-Württemberg" erscheint am 30. September 2014. Ende November soll ein weiteres Exemplar im Verkauf sein. Im nächsten Jahr sei die Zeitung dann vierteljährlich erhältlich, so Heller.

Quelle:
www.wirtschaft-in-bw.de
www.wuv.de
www.stuttgarter-zeitung.de
www.swp.de

 

Anna Ebner

VERÖFFENTLICHT AM

23. Mai 2014

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren