DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Narrationsforschung

Von Geschichten und Menschen

Unter dem Motto "ERZÄHLEN IN TAUSEND GESTALTEN - NARRATION WITH A THOUSAND FACES" wird am 11. Juli 2014 in einer Tagung des neu gegründeten "Instituts für Angewandte Narrationsforschung (IANA)" an der Hochschule der Medien (HdM) untersucht, wie verschiedene Formen von Geschichten Menschen unterhalten, informieren, mitreißen und begeistern.

Das Poster zur Tagung. Foto: IANA

Das Poster zur Tagung. Foto: IANA

Das Erzählen von Geschichten ist eine der grundlegenden und erfolgreichsten Kommunikationstechniken, die die Menschheit je entwickelt hat. Nicht nur in den Medien, auch in anderen gesellschaftlichen Kontexten wird das Erzählen in den letzten Jahren zunehmend wiederentdeckt. Im Rahmen der Tagung "ERZÄHLEN IN TAUSEND GESTALTEN - NARRATION WITH A THOUSAND FACES" an der HdM werden verschiedene Wege, Möglichkeiten und Kontexte aufgezeigt, wie Geschichten Menschen erreichen können - egal ob als TV-Serie oder Kommunikationskonzept eines Unternehmens.

Gäste aus Journalismus, Film und Fernsehen

Unter anderen werden der Hollywood-Regisseur Roger Spottiswoode, der Fernsehredakteur Wolfgang Oppenrieder, der Journalismusforscher Karl N. Renner und der Unternehmensberater Hermann Sottong der Frage nachgehen, wie in Film und Fernsehen, in Unternehmen und Journalismus erzählt wird und wie neue cross- und transmediale Erzählstrategien die Medienwelt der Zukunft bestimmen werden.

Eröffnung des "IANA"

Gleichzeitig wird mit dieser Tagung das neue "Institut für Angewandte Erzählforschung (IANA)" an der Hochschule der Medien eröffnet, das die inhaltliche Kompetenz auf dem Gebiet des Erzählens in Forschung und Lehre weiter stärken wird. Durch seine interdisziplinäre Ausrichtung stellt sich das Institut die Aufgabe, die Anwendung von Storytelling in so verschiedenen Bereichen wie Medien, Beratung und Therapie, Unternehmen und Organisationsentwicklung zu untersuchen. Insbesondere will das Institut Medienunternehmen und Organisationen durch gezielte Forschung bei ihrer Arbeit unterstützen und durch Fortbildungen die narrative Kompetenz ihrer Mitarbeiter stärken.

Gäste, die an der Tagung teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine verbindliche Anmeldung (bis zum 4. Juli 2014) unter zimmermanna@hdm-stuttgart.de wird gebeten. Die Veranstaltung findet ab 11 Uhr im Audimax (Raum 011) der Hochschule der Medien (Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart) statt.

Kristina Simic

VERÖFFENTLICHT AM

30. Juni 2014

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Müller

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2295

E-Mail: muellermi@hdm-stuttgart.de

Prof. Jörn Precht

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2247

E-Mail: precht@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren