DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Fusionsversprechen eingelöst

Hochschule der Medien auf einem Campus

Zum Wintersemester 2014/2015 zieht die Fakultät Information und Kommunikation aus der Wolframstraße hoch auf das Campusgelände in Vaihingen, sodass die Hochschule der Medien nun, 13 Jahre nach der Fusion, auch räumlich vereint ist.

Lichthof mit Bank

Der Neubau, dessen Baustart im November 2011 erfolgte, hat eine Gesamtnutzungsfläche von 4.630 m². Der Spatenstich für den Bau erfolgte im Beisein des Wirtschafts- und Finanzministers Dr. Nils Schmid. Am 25. September 2012 wurde Richtfest gefeiert. Die Gesamtkosten des Gebäudes, das im September 2014 fertiggestellt wurde, belaufen sich inklusive der Erstausstattung auf mehr als 20 Millionen Euro.

Kurze Wege

Der gemeinsame Standort der drei Hochschulfakultäten Information und Kommunikation, Electronic Media sowie Druck und Medien wird die Umsetzung zukünftiger studiengangs- und fakultätsübergreifender Projekte stark vereinfachen. Die Kommunikationswege sind kürzer und Begegnungen seien nun auch spontan möglich. Man laufe sich ja nun quasi auf dem Flur über den Weg, so Prof. Dr. Alexander W. Roos, Rektor der Hochschule der Medien.

Viel Licht und Farbe

Flexibel nutzbare Großraumbüros

Neben den modernen, neuen Studios und Laboren für die Bachelorstudiengänge Bibliotheks- und Informationsmanagement, Informationsdesign, Online-Medien-Management und Wirtschaftsinformatik und digitale Medien sowie den Masterstudiengang Elektronische Medien, beeindruckt das Gebäude insbesondere durch seine klare Architektur und Offenheit. Die Büros, Hörsäle, Besprechungsräume und das Mobiliar sind nicht nur funktional, sondern punkten auch durch ihr modernes Design, viel Licht und gezielt gesetzte Farbelemente.

Neue Bibliothek im modernen Design

„Das Herzstück des Gebäudes und mein persönliches Highlight ist die neue Hochschulbibliothek", so Roos: Über zwei Etagen erstreckt sich die Bibliothek. Sie hat einen großzügigen, offenen Eingangsbereich und lädt mit flexiblen Arbeitsplätzen, Rückzugsmöglichkeiten und schicken Möbeln zum Stöbern und Arbeiten ein. Pünktlich zum Semesterstart sind in den Räumlichkeiten der alten Bibliothek in der Nobelstraße 10 weitere Seminarräume und PC-Pools fertig geworden.

Sitzmöbel in der Bibliothek

Nächstes Gebäude bereits im Bau

Noch bevor die letzten Bauarbeiten am aktuellen Neubau abgeschlossen waren, hat bereits der Bau des nächsten Komplexes begonnen. Hinter dem Pavillon, der als Behelfsgebäude errichtet worden war und neben Hörsälen auch ein Studio und Büros beherbergt, entsteht ein neuer Hörsaal- und Bürobau. Dieser bietet der in den letzten Jahren stark gewachsenen Hochschule die benötigte Fläche. Auf vier Etagen und einer Hauptnutzfläche von 1.600 qm² entstehen Seminarräume, Labore und Büros. Die Fertigstellung des Baus ist für das Wintersemester 2015/2016 geplant.

Mirjam Müller

VERÖFFENTLICHT AM

30. September 2014

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Silke Petersen-Ehret

am 25.10.2014 um 23:53 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Umzug, IuK! Als Alumnus stand ich heute perplex vor dem leeren Gebäude in der Wolframstraße und wollte meinem Mann zeigen, wo ich studiert hatte...

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren