DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Elektronikmesse CES 2015

Wenn Zahnbürste und Kaffeemaschine kommunizieren

Es ist die weltweit größte Messe für Unterhaltung und Konsumelektronik: die Consumer Electronics Show (CES). Vom 6. bis 9. Januar präsentierten mehr als 3600 Aussteller in Las Vegas neueste Produktinnovationen. Vorgestellt wurden unter anderem Entwicklungen aus dem stark wachsenden Bereich "Smart Home".

Zufriedene Babys durch intelligente Nuckelflasche. Bild: Slow Control.

Zufriedene Babys durch intelligente Nuckelflasche. Bild: Slow Control.

Dank der Bluetooth-Zahnbürste mit App wird Zähneputzen kurzweiliger. Bild: Oral B.

Dank der Bluetooth-Zahnbürste mit App wird Zähneputzen kurzweiliger. Bild: Oral B.

Kaffeekochen mit App. Bild: Smarter.

Kaffeekochen mit App. Bild: Smarter.

Mit innovativen Techniken, die Probleme lösen und unser Leben verbessern sollen, begeistert die CES Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt. In diesem Jahr ging es vor allem um das sogenannte "Smart Home": ein vernetztes Zuhause, in dem der Computer zunehmend durch intelligente Geräte verdrängt wird und sämtliche Abläufe im Haushalt per App steuerbar sind.

Der Kaffee kocht sich von selbst

Aufwachen mit anregendem weißen Licht und Einschlafen bei rötlichem Schein: die LED-Birne Alba von Stack passt Lichtverhältnisse der Tagesform und den Nutzerwünschen an. Während die Oral-B Bluetooth-Zahnbürste mit passender App die morgendliche Mundhygiene durch Wettervorhersage und aktuelle Nachrichten versüßt, schaltet sich bereits automatisch die smarte Kaffeemaschine ein und brüht pünktlich zum Frühstück die erste Tasse auf. Auch die Babyfütterung kann künftig optimiert werden: Baby Glgl zeigt an, ob das Kind genügend trinkt und ob das Fläschchen im richtigen Winkel gehalten wird. Erwachsene bewahrt wiederum ein intelligentes Besteck vor ungesundem Schlingen beim Essen. Für erholsamen Schlaf sorgt die Matratze ReST, die sich an Körperform und -lage anpasst und die die per App ermittelte optimale Schlafposition garantiert.

Selfies aus der Luft

Auch für den Bereich außerhalb des intelligenten Zuhauses wartet die CES mit allerlei Innovationen auf. Für die optimale Fitness sorgen smarte Kopfhörer, die die Musik an den Laufrhythmus anpassen oder der Gürtel Belty, der den Träger warnt, wenn der Bauchumfang zunimmt. Ein fliegender Wegbegleiter namens Airdog macht Selfies aus der Luft, außerdem kann die Drohne mit integrierter Action Cam Videos aufnehmen. Auf das nächste Meeting vorbereiten kann man sich künftig bei der Fahrt zum Büro, während das Auto sich selbstständig durch den Verkehr lenkt. Audi zum Beispiel präsentierte ein intelligentes System, das den Fahrer durch eigenständige Spurwechsel und Überholmanöver unterstützen soll.

Jährliches Technik-Feuerwerk

Es bleibt die Frage, welche der "Erfindungen" für das Internet der Dinge sinnvoll sind. Die Entscheidung liegt letztendlich bei den Nutzern und deren Bereitschaft, ihr Zuhause in ein vernertztes, intelligentes Technikparadies zu verwandeln. 

Mehr als 45.000 Besucher strömten Anfang Januar nach Nevada, um das Feuerwerk der Unterhaltungstechnik und die neuesten Entwicklungen der Firmen und Startup-Unternehmen zu sehen. Die nächste CES wird im kommenden Jahr vom 6. bis 9. Januar 2016 wieder in Las Vegas stattfinden. 

Corinna Groß

VERÖFFENTLICHT AM

14. Januar 2015

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren